VG-Wort Pixel

Video über alles Darum gibt's bei Facebook bald keine Status-Updates mehr zu lesen


Sie lesen gerne Status-Updates bei Facebook? Damit ist bald Schluss, behauptet eine Facebook-Managerin. Sie sieht in der Zukunft des Netzwerkes vor allem eines: Videos.

Jeden Tag lesen wir. Bei Facebook, auf Nachrichtenseiten, in Messengern. Glaubt man der Facebook-Managerin Nicola Mendelsohn, könnte sich das ganz schnell ändern - zumindest bei Facebook. Sie prophezeit, dass schon in fünf Jahren Texte bei dem sozialen Netzwerk keinerlei Rolle mehr spielen. Und sie hat dafür gute Gründe.

Bei Facebook werde immer weniger geschrieben, sagte sie bei einer Konferenz in London. Das berichtet der Tech-Blog "Quartz".  Das zeigten die Zahlen klar: Bilder und Filme würden schon heute immer mehr das geschriebene Wort verdrängen. "Von Jahr zu Jahr sinkt der Anteil von Texten immer weiter. Wenn ich wetten müsste, wäre die Wahl für mich klar: Video, Video, Video", sagte sie dem Publikum. Allerdings sieht sie die Entwicklung durchaus positiv.

"Video erzählt Geschichten am besten"

"In einer Welt, in der so viele Informationen auf uns einprasseln, ist Video ganz klar die beste Art, Geschichten zu erzählen", erklärte Mendelsohn, die bei Facebook als Vize-Chefin für Europa, den Nahen Osten und Afrika zuständig ist. Die Bewegtbilder würden den Menschen erlauben, Informationen viel schneller zu verarbeiten. Der Trend helfe daher den Nutzern, mehr Informationen zu verdauen, findet Mendelsohn. Natürlich sollen Texte nicht ganz von Facebook verschwinden. "Man muss ja noch die Video-Beschreibung betexten", scherzte sie. 

Auch Mark Zuckerberg hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, wie wichtig Videos für das soziale Netzwerk werden würden. Mendelsohn sieht das genauso. Vor allem zukünftige Technologien dürften die  Entwicklung noch bestärken. Virtual Reality und 360-Grad-Videos werden ihrer Einschätzung nach in einigen Jahren völlig normal sein. Mit dem Kauf des VR-Pioniers Oculus Rift hatte sich Facebook bereits früh für diese Entwicklung aufgestellt.

Die Facebook-Nutzer wollen Video

Facebook soll die Entwicklung aber nicht gezielt vorantreiben. Das Unternehmen bietet immer mehr Video-Technologien an, zuletzt hatte man etwa das Livestreaming-Feature "Facebook Live" für alle Nutzer freigegeben. Bei der Sortierung des News-Feeds würden Videos aber nicht bevorzugt. Der Wandel gehe vor allem von der sich veränderten Nutzung durch die Facebook-Mitglieder aus, betonte Mendelsohn auf Nachfrage.

Stern Logo

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker