HOME
Ein Mann schaut verärgert auf seinen Laptop

Klickfalle oder Angebot?

Von wegen Geschenk: Web.de und GMX jubeln Kunden mit einem Klick gleich drei Abos unter

Immer wieder haben die Web-Mailer GMX und Web.de Ärger mit versehentlich abgeschlossenen Abos. In einer aktuellen Nikolaus-Aktion trieben es die beiden Dienste auf die Spitze: Wer unvorsichtig klickte, halste sich gleich drei teure Abonnements auf.

Von Malte Mansholt
Ausbau

Rückstand auf US-Plattformen

Internet-Manager Dommermuth kritisiert Digitalpolitik

Mail Anbieter Dienste Test

GMX, Web.de und Co.

Stiftung Warentest prüft Mail-Anbieter: Nur ein kostenloser ist gut

Von Malte Mansholt
Das Spam-Aufkommen in deutschen E-Mail-Fächern wächst immer weiter

100 Millionen Nerv-Mails am Tag

Darum wird die Spam-Flut immer größer

Web.de und GMX setzen auf PGP-Verschlüsselung

PGP

GMX und Web.de setzen auf neue Verschlüsselung

E-Mail-Sicherheit, symbolisiert mit einem Schloss auf einer Tastatur. Anlass ist eine Sicherheitslücke bei GMX, web. und 1&1

Lücke bei GMX, 1&1 und web.de

So einfach konnten Hacker Ihre E-Mails klauen

In Zukunft soll das Mail-System De-Mail auch für die breite Masse nutzbar werden

Rechtsverbindliches E-Mail-System

De-Mails bekommen bessere Verschlüsselung

Deutsche E-Mail-Dienste wie GMX, Web.de oder die Telekom untersuchen E-Mails nicht automatisiert nach Missbrauchsfotos.

Umstrittener Scan

Deutsche E-Mail-Dienste suchen nicht nach Kinderpornos

Michael Rotert, Wirtschaftsingenieur, Internet-Pionier und Vorstandsvorsitzender des Verbands der deutschen Internetwirtschaft (eco). Foto: Uli Deck

E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland

Als Spam noch ein Fremdwort war

Noch ist unklar, wie die Hacker an die rund 18 Millionen Datensätze kamen. Drei Millionen davon sollen von deutschen Usern stammen.

Millionenfacher E-Mail-Adressen-Diebstahl

Was Sie jetzt tun sollten

Millionenfacher E-Mail-Datenklau

Hier erfahren Sie, ob Ihr Passwort geknackt wurde

Ab sofort unlesbar: Die größten deutschen E-Mail-Anbieter stellen auf Verschlüsselung um.

Verschlüsselung bei T-Online, GMX und Co.

Wie Sie Ihre E-Mails trotzdem lesen können

Nach dem NSA-Skandal verzeichneten deutsche E-Mail-Anbieter wie Freenet, 1&1 und T-Online einen starken Zuwachs an Neuanmeldungen

NSA-Spähaffäre

Deutsche E-Mail-Anbieter profitieren

Telekom-Vorstandschef René Obermann (r.) und der Vorstandsvorsitzende von United Internet, Ralph Dommermuth, stellten ihre neue Initiative "E-Mail made in Germany" vor

Reaktion auf Spähaffäre

T-Online, Web.de und GMX stellen "sichere E-Mail" vor

Der Chef der United Internet AG, Ralph Dommermuth, setzt vor allem auf das Geschäft mit Internetzugang und Mobilfunk

Positive Konzernbilanz

United Internet steigert Umsatz

Schluss mit Abzocke? Von wegen! Noch immer sind Telefon-Warteschleifen in den meisten Fällen sehr kostspielig.

Untersuchung der Grünen-Bundestagsfraktion

Telefon-Warteschleifen bleiben weiter teuer

Internetgeschäft

United Internet mit starkem Umsatzschub

Hacker knacken GMX-Konten

Wie Sie die Spamflut von Freunden stoppen

Von Christoph Fröhlich

Sicherheit im Netz

So schützen Sie sich vor neugierigen Blicken

De-Mail in der Kritik

Sicherheits-Wirrwarr um die Online-Briefe

De-Mail

Telekom startet Elektrobrief gratis

Rechtssicherer Maildienst

Erste De-Mail-Postfächer können reserviert werden

Multi-Messenger

Ein Programm für viele Kanäle

Übersicht

Wie sicher sind GMX, AOL & Co.?

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.