HOME
Früher aufstehen - mehr schaffen? Ein Selbstversuch bringt Klarheit.

Tim Cook, Richard Branson und Co.

Erfolgreiche Menschen sind ab fünf Uhr wach – so verändert frühes Aufstehen das Leben

Apple-Chef Tim Cook, Vogue-Chefin Anna Wintour oder Twitter-Boss Jack Dorsey sind noch vor Sonnenaufgang auf den Beinen. Frühes Aufstehen mache sie effektiver, heißt es. Gilt das auch für normale Arbeitnehmer? Ein Versuch bringt Aufschluss. 

Twitter-Chef Jack Dorsey

Twitter will keine politischen Werbeanzeigen mehr erlauben

Twitter-Chef Jack Dorsey

Nutzerkonto von Twitter-Chef Dorsey gehackt

Twitter-Chef Jack Dorsey
+++ Ticker +++

News von heute

Gefälschte Tweets: Account von Twitter-Chef Jack Dorsey gehackt

Donald Trump auf Weg zum Social Media Gipfel

Social-Media-Gipfel im Weißen Haus

Trump über seine Twitter-Aktivitäten: "Die Finger sind nicht so gut wie das Hirn"

Von Niels Kruse
Twitter Chef Jack Dorsey

Ernährung

Der Twitter-Chef isst nur einmal am Tag und fastet am Wochenende - hat er eine Essstörung?

Von Denise Snieguole Wachter
Auf Twitter-Nutzer kommen wohl so einige Neuerungen zu

Twitter

Diese neuen Features gibt es bald

Sundar Pichai

Einmischung in US-Wahl

Von Aufklärung keine Spur: Google und Facebook geben nur wenige Daten zu russischen Trollen preis

Kanye West bei einem Basketballspiel

Der Fehltritt-König

Erst sprechen, dann denken: Wie Kanye West zum Donald Trump des Hip Hop wurde

NEON Logo
Twitter-Logo in San Francisco

TV-Kanal mit Bloomberg

Twitter will Konzerte und Sportevents übertragen

Twitter Hass

Schluss mit Pöbeleien

Hass im Netz: Twitter rüstet auf

10 Jahre Twitter

Diese Grafik zeigt, wer die unangefochtene Nummer eins bei Twitter ist

Twitter-Jubiläum

Zehn Jahre, zehn Zahlen: Fun Facts zum Twitter-Geburtstag

Twitter-Chef Jack Dorsey hat eine frohe Botschaft für die meisten Twitter-Fans

Spekulationen um neue Tweetlänge

Twitter-Chef verkündet: "140-Zeichen-Grenze bleibt"

Jack Dorsey bei einer Benefizveranstaltung in New York am Rednerpult

Jack Dorsey

Twitter-Chef schenkt seinen Mitarbeitern 200 Millionen Dollar in Aktien

Jack Dorsey spricht während einer Präsentation. Im Hintergrund ist eine Power-Point-Präsentation

Jeder zweite Job betroffen

Massiver Stellenabbau bei Twitter befürchtet

Erfinder und Jetzt-wieder-Chef von Twitter, Jack Dorsey

Social Media

Jack Dorsey kehrt an die Spitze von Twitter zurück

Twitter untersucht mutmaßliche Drohungen von IS-Miliz gegen Gründer Jack Dorsey

Nach Account-Sperrung

IS bedroht Twitter-Gründer

Irans Präsident

Ruhani verspricht Iranern Zugang zu sozialen Netzen

Kirche als Trendsetter

Jesus twitterte schon vor 2000 Jahren

Von Jannis Frech

Laut Fernsehbericht

Twitter-Gründer will Bürgermeister von New York werden

Gehörlose Piratin Julia Probst

Löws Lippenleserin rüttelt am Bundestag

Von Florian Güßgen

Pinterest, Path und Co.

Werden das die neuen Facebooks?

Von Christoph Fröhlich

Nutzer mögen Werbeschaltungen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?