HOME

Facebook lässt Usern sieben Tage zur Anpassung Zeit

Facebook führt die Chronik verpflichtend ein

Browser-Add-on: "Tu nichts Böses"

Facebook-Entwickler frisieren die Google-Suche

Lady Gaga erzielt Twitter-Rekord

Die Königin der sozialen Netzwerke

Zuckerbergs soziales Netzwerk bereitet Börsengang vor

Facebook plant Börsengang für Ende Mai

Personalisierte Suche

Googles verzweifelter Angriff auf Facebook

Von Christoph Fröhlich

Student in England erschossen

Vater erfährt vom Tod seines Sohnes via Facebook

Zynga bekommt Nachfolger

Facebook veröffentlicht Liste der beliebtesten Spiele

Kampf der sozialen Netzwerke

Twitter wird ein bisschen Facebook

Von Christoph Fröhlich

Zwischenruf

Raus aus Facebook!

Übernahme

Facebook kauft Lokalisierungsdienst Gowalla

Ice Cream Sandwich für Nexus S

Google testet Android 4.0 auf dem Nexus S

Google+ tritt in Twitters Fußstapfen

Google+ zeigt Trends an

Razzia gegen Schwarzarbeit

Ein Netzwerk aus Großbaustellen

Vier neue Funktionen für Google+

Google+ erhält Trends und Bildbearbeitung

Facebook testet seine Credits auf anderen Webseiten

Facebook-Credits könnten zur Internet-Währung werden

Anhörung im Bundestag

Scharfe Kritik an Facebook und Co

Google+ erlebt Bilderflut nach 100 Tagen

3,4 Milliarden Fotos auf Google+

Facebook könnte bald eine Twitter-Funktion anbieten

Twittern über Facebook?

Kinder in sozialen Netzwerken

Gefährliche Freundschaften

Google+ vs. Facebook

Ist Google+ bereits auf dem absteigenden Ast?

Mac-Apps im Überblick

Die zehn besten Social-Media-Apps für OS X

Verbesserte Privatsphäre-Einstellungen

Facebook+

Von Ralf Sander

Facebook, Twitter & Co.

Moritz Bleibtreu hält soziale Netzwerke für gefährlich

Nach Krawallen in London

Online-Aufruf rettet 89-Jährigem das Lebenswerk

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(