VG-Wort Pixel

Schönheitsstandards Keine Abschaltmöglichkeit: TikTok legt ohne Erlaubnis Filter über die Gesichter von Nutzenden

Das Logo der TikTok-App auf einem Smartphone
TikTok ist vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr beliebt
© Kiichiro Sato / AP / DPA
Tori Dawn mag Authentizität in den sozialen Medien. Doch sie bemerkt: TikTok legt einen Filter über ihr Gesicht, der sie ganz anders aussehen lässt – und dass, ohne nachzufragen und ohne Möglichkeit, den Effekt abzuschalten. Und Dawn ist nicht die Einzige mit dem Problem.

"Das ist nicht mein Gesicht", bemerkte Tori Dawn als sie TikTok Ende Mai öffnete und teilte ein Video über das Problem. Ihr Kiefer schien auf dem Bildschirm falsch auszusehen – das Gesicht war schlanker und weiblicher. Als sie mit der Hand den Großteil ihres Gesichts verdeckte, schien ihr Kiefer wieder normal zu sein, wie sie in einem Video zeigt und die "Technology Review" des MIT berichtet.

Es sah aus, als würde ihr Gesicht von einem Schönheitsfilter in der App verfälscht werden. Und das, obwohl alle Filter ausgeschaltet waren. Sie fand keinen Weg, den Effekt zu deaktivieren. TikTok schien permanent Dawns Gesichtszüge zu verweiblichen – ohne sie dafür um Erlaubnis zu bitten. 

Filter sind auf TikTok und Instagram Alltag

Beauty-Filter sind zu einem festen Bestandteil der Online-Präsentation geworden. Sie erlauben es Nutzer:innen, das Gesicht zu verändern, das sie der Welt in den sozialen Medien präsentieren. Filter können Augen vergrößern, Lippen aufplustern, Make-up auftragen, die Form des Gesichts verändern, Haut reiner machen und Farben ändern.

Normalerweise ist das jedoch etwas, das sich die Nutzer:innen aussuchen können. Es wird ihnen eigentlich nicht aufgezwungen – deshalb waren Dawn und andere, die auf diesen seltsamen Effekt gestoßen waren, so wütend und beunruhigt darüber.

Unfreiwillig "aufgehübscht"

"Mein Gesicht ist ziemlich androgyn und ich mag meine Kieferpartie", sagte Dawn in einem Interview gegenüber "Technology Review". Als sie bemerkt hatte, dass ihr Kiefer schmaler wurde, hatte sie gedacht "Warum sollten sie das tun? Warum?" Es sei eines der wenigen Dinge, die sie an ihrem Gesicht möge. Den Schönheitsfilter konnte sie nicht nachvollziehen.

Dawn erzählte ihren Followern in einem Video davon und zeigte, wie der Effekt auf dem Bildschirm auftauchte und wieder verschwand, wenn sie ihre Augen verdeckte: "Ich fühle mich nicht wohl dabei, Videos zu machen, weil ich so nicht aussehe, und ich weiß nicht, wie ich es beheben kann." Das Video wurde bisher mehr als 350.000 Mal aufgerufen und von anderen Nutzer:innen, denen das Gleiche aufgefallen war, geteilt. 

@toridawn817

congrats tiktok I am super uncomfortable and disphoric now cuz of whatever the fuck this shit is

♬ original sound - Tori Dawn

Fehler wurde behoben

Die "Technology Review"-Autorin Abby Ohlheiser probierte es mit ihrem eigenen Smartphone aus: Volltreffer. Auch über ihr Gesicht legte sich ohne Abschaltmöglichkeit und Nachfrage ein Beauty-Filter. Auch Freund:innen und Bekannte stellten das Problem fest: Überwiegend bei Android-Telefonen.

Die Autorin wandte sich an TikTok. Zwei Tage später war das Problem behoben und der Effekt nicht mehr vorhanden. Das Unternehmen bestätigte laut "Technology Review" später in einer kurzen Stellungnahme, dass es ein Problem gab, das behoben wurde. Weitere Details hatte das Unternehmen nicht angegeben. 

Psychische Folgen von Filtereffekten

Doktorandin Amy Niu untersucht an der Universität von Wisconsin die psychologischen Auswirkungen von Schönheitsfiltern. Beauty-Filter in einer App zu haben, sei nicht unbedingt eine schlechte Sache, erklärte sie der "Technology Review". App-Designer:innen dürften jedoch nicht außer Acht lassen, dass sie eine Verantwortung gegenüber den Nutzer:innen hätten. Wie Filter benutzt würden, könnte die Menschen selbst verändern.

Auch temporäre Fehler könnten einen Einfluss darauf haben, wie Menschen sich selbst sehen. Solche Effekte könnten beispielsweise die Bedenken über das eigene Aussehen bei einigen Nutzer:innen noch intensivieren. Des Weiteren trage es stark zur Verinnerlichung von schädlichen Schönheitsstandards bei, erklärt Niu.

Für Dawn war der seltsame Effekt nur eine weitere Sache, die der Liste der Frustrationen mit TikTok hinzugefügt wurde: "Es hat mich sehr an eine Beziehung mit einem Narzissten erinnert, weil sie dich in der einen Minute mit Liebe bombardieren, sie geben dir all diese Follower und all diese Aufmerksamkeit und es fühlt sich so gut an", sagte sie. Und dann würden sie einen aus irgendeinem Grund einfach fallen lassen, beschreibt Dawn.

Quelle: "MIT Technology Review" / TikTok

eli

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker