HOME

Apple: iPhone X: Für wen lohnt sich Apples Edel-Smartphone?

Apple hat seine neuen Smartphones für 2017 vorgestellt. iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X sind schnell, schick - und sehr teuer. Für wen lohnt sich der Umstieg?

Mit dem iPhone X hat Apple das innovativste iPhone seit Jahren gezeigt - und das teuerste aller Zeiten. Viele potenzielle Kunden dürften ob des Preises von mindestens 1140 zweimal überlegen, ob sie zuschlagen sollten. Ab dem 15. September kann man das iPhone 8 vorbestellen, das iPhone X kommt am 27. Oktober. Wir erklären, für wen sich der Kauf lohnt - und wer sich das Geld lieber sparen sollte.

Die Entscheidung zum Kauf fällt diesmal besonders schwer: Mit dem iPhone X, dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus hat Apple diesmal gleich drei Geräte gezeigt, die alle unterschiedliche Käufer ansprechen dürften.

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus liegen nebeneinander auf einem Präsentationstisch

Von links nach rechts: iPhone 8, iPhone X und iPhone 8 Plus - aber welches soll es sein?

 

Welches Smartphone haben Sie jetzt?

Jeder, der ein iPhone vor dem iPhone 7 besitzt, bekommt mit den neuen Geräten ein ordentliches Update. Dasselbe gilt bei einem beliebigen , das vor 2016 gekauft wurde. Die neuen Kameras und die deutlich höhere Prozessor-Geschwindigkeit sowie das runderneuerte Design stellt für fast jeden mit einem älteren Gerät einen ausreichenden Mehrwert dar. Ganz gleich, welches der neuen Geräte man wählt.

Besitzt man ein iPhone 7 oder ein aktuellen Premium-Smartphone mit Android, sieht das schon anders aus. Die Neuerungen des iPhone 8 dürften im Alltag bemerkbar sein, ob sie einen kompletten Neukauf rechtfertigen, muss jeder für sich entscheiden. Lediglich das iPhone X dürfte nahezu jedem Gerät auf dem Markt klar überlegen sein - dafür ist es aber auch schlicht unverschämt teuer. 

Direkt aus Cupertino: Der Apple-Abend in Bildern: So schick sind iPhone X und Co.
iPhone X Apple

Das 5,8 Zoll große Display nimmt fast die gesamte Vorderseite des iPhone X ein.

Muss es wirklich ein aktuelles iPhone sein?

Der Preis dürfte die entscheidende Frage bei der aktuellen iPhone-Generation sein. Das iPhone 8 gibt es bereits ab 799 Euro, die Plus-Version kostet 110 Euro mehr - und das iPhone X beginnt gar erst bei 1149 Euro. Damit lohnen sich die neuen iPhones eigentlich nur dann, wenn man unbedingt bestimmte Features wie den Porträt-Selfie-Modus oder Face ID nutzen möchte oder es unbedingt ein aktuelles iPhone sein soll. In fast allen anderen Fällen ist ein Android-Smartphone wie das Galaxy S8 oder ein älteres iPhone wie das iPhone 7 die günstigere Variante.

Soll es unbedingt ein iPhone sein, heißt es abwägen. 

Welches iPhone sollte man kaufen?

Nachdem in den letzten Jahren vor allem die Display-Größe im Vordergrund stand, ist dieser Punkt mit dem iPhone X komplizierter geworden. Es hat das mit Abstand größte iPhone-Display, ist dabei aber fast so kompakt wie das kleine iPhone 8. Wer also immer mehr Display wollte, aber vor den monströsen Gehäuse-Ausmaßen der Plus-Modelle zurückschreckte, hat nun endlich eine Alternative - solange man den hohen Preis zu zahlen bereit ist. Wer lieber Geld sparen will und genügend Platz in der Hosen- oder Handtasche hat, greift lieber zum iPhone 8 Plus. 

Eierlegendes Wollmilchphone

Das iPhone X hat mit zwei Ausnahmen tatsächlich alle Vorteile der anderen Geräte: Es verbindet ein kompaktes Gehäuse mit einem Riesendisplay, einem markanten Design und toller Technik. Die eierlegende Wollmilchsau unter den iPhones, sozusagen. Als Nachteil ist nur der gestrichene Fingerabdrucksensor Touch ID zu nennen - und der extrem hohe Preis von bis zu 1319 Euro. Ist man bereit, den zu zahlen, bekommt man das beste iPhone, das es bisher gab. Vielen dürfte das den drastischen Aufpreis aber trotzdem nicht wert sein.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind dann ein attraktiver Kompromiss. Mit der Glasrückseite haben sie den schicken Look des großen Bruders, das Display hat aber herkömmliche Ausmaße. Mit den überarbeiteten Kameras und dem neuen A11-Chip hat man viele Features des iPhone X auch in den günstigeren Modellen. Lediglich einzelne Funktionen wie Face ID oder der doppelte optische Bildstabilisator fehlen. Und natürlich das Riesendisplay.

Kommt man von einem iPhone 6 oder älter, kann man auch das iPhone 7 erwägen. Das ist mit einem Preis ab etwa 580 Euro ein ganzes Stück günstiger geworden, ist aber immer noch ein gutes Gerät. Auch das iPhone 7 Plus ist zum aktuellen Preis von 630 Euro eine Überlegung wert.

mma
Weitere Themen