VG-Wort Pixel

Apple stellt neues System vor iOS 13: Diese Geräte bekommen das Update

Apple stellt neues System vor: iOS 13: Diese Geräte bekommen das Update
Apple präsentiert bei der hauseigenen Messe "WWDC" die Zukunft von iPhone und iPad mit iOS 13. Die sieben wichtigsten Neurungen der Software:


Mehr Performance
Apple verspricht, dass Face ID das Gerät 30 Prozent schneller entsperren und Apps sogar doppelt so schnell starten. Zugleich werden App-Updates bis zu 60 Prozent kleiner.


Dark Mode
Der neue Dunkel-Modus ist die größte optische Veränderung seit iOS 7. Alle Apple-Apps werden zum Start unterstützt. Externe App-Anbieter müssen ihn jedoch händisch einbauen. Der Modus lässt sich so einstellen, dass er bei Sonnenuntergang oder zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch aktiviert wird.


Neue Tastatur
Die iPhone-Tastatur unterstützt nun Wischgesten. Auf diese Weise kann man schneller tippen. Android-Nutzer kennen diese Funktion bereits von SwiftKey, Skype oder dem Gboard.


Mehr Privatsphäre
Neugierigen Apps kann man in iOS 13 nun besser den Riegel vorschieben. So kann man Standort-Daten nur ein einziges Mal freigeben, sodass Nutzer nicht die ganze Zeit ihre Ortsdaten teilen.


Sign in with Apple
Attacke auf Google und Facebook: Apple startet den “Mit Apple einloggen”-Service. Auf diese Weise soll man sich in Apps und Anwendungen mit Hilfe seiner Apple ID anmelden können, ohne persönliche Daten preiszugeben.


Erinnerungen
Mit iOS 13 wird die Erinerungen-App von Grund auf überarbeitet. Neben einem neuen Look gibt es nun vier verschiedene Kategorien. Das war längst überfällig!


Externe Speichermedien
Mit iOS 13 können iPhones endlich auf Dateien von SD-Karten und USB-Sticks zugreifen. Allerdings benötigt man dafür einen Adapter.


iOS 13 erscheint im Herbst, eine öffentliche Vorabversion kann ab Juli ausprobiert werden.
Mehr
Bei seiner Hausmesse WWDC hat Apple mit iOS 13 die Zukunft von iPhone und iPad gezeigt. Das System erscheint im Herbst. Leider werden aber nicht alle Geräte in den Genuss des Updates kommen - vor allem für das iPad gibt es eine große Änderung.

Es ist das Highlight der hauseigenen Entwicklermesse: Jahr für Jahr zeigt Apple auf der World Wide Developer Conference, kurz WWDC, die neueste Version seines mobilen Betriebssystems iOS. Und auch diesmal ließ man die Fans nicht hängen: Ab Herbst bekommen viele iPhones das neue iOS 13. Leider werden aber nicht alle Geräte unterstützt.

Die wichtigste Änderung: Das iPad läuft nun nicht mehr mit iOS - sondern hat mit iPadOS ein eigenes Betriebssystem. Das erhält allerlei exklusive Features wie die Fähigkeit, mehrere Fenster derselben App zu öffnen. iPads werden dadurch mehr zu einem Computer. Welche iPhones und iPads die neuen Systeme bekommen, erfahren Sie unten.

+++ Lesen Sie auch unsere Zusammenfassung der WWDC: Apple geht den wichtigsten Schritt seit Jahren +++

Nicht alle Modelle sind dabei

Wie immer in den letzten Jahren sind einige von Apples Mobilgeräten mit dem neuen System am Ende ihrer Zeit angekommen. Nur noch Sicherheitsupdates erhalten die betroffenen Geräte dann, neu entwickelte Features bleiben jüngeren Geräten vorbehalten. Diesmal hat es mit dem iPhone 6, dem iPhone 6 Plus und dem ersten iPad Air gleich mehrere sehr erfolgreiche Modelle erwischt.

Ab heute sind die neuen Systeme in Testversionen für Entwickler erhältlich, Testversionen für Normalverbraucher dürften in einigen Wochen Folgen. Final sind die Programme dann Anfang Herbst verfügbar, erfahrungsgemäß dürfte das in der ersten September-Hälfte passieren.

iOS 13: Diese iPhones bekommen das Update

  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone Xr
  • iPhone Xs
  • iPhone Xs Max

iPadOS: Diese iPads bekommen das Update

  • iPad Air 2
  • iPad Air (2019)
  • iPad (2017)
  • iPad (2018)
  • iPad Mini 4
  • iPad Mini (2019)
  • iPad Pro 9,7 Zoll
  • iPad Pro 10,5 Zoll
  • iPad Pro 11 Zoll
  • iPad Pro 12,9 Zoll (erste Generation)
  • iPad Pro 12,9 Zoll (zweite Generation)
  • iPad Pro 12,9 Zoll (dritte Generation)

iOS 13: Diese iPods bekommen das Update

  • iPod Touch (7. Generation)

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker