VG-Wort Pixel

Zehn Tipps Apple verrät die cleversten Funktionen des iPhones

Das iPhone 14 ist ein gutes Smartphone - und findet doch nicht so recht einen Platz
Das iPhone hat einiges auf dem Kasten
© Malte Mansholt / stern
Ein Alltag ohne Smartphone ist für die meisten Menschen kaum noch vorstellbar. Und trotzdem kennen wir viele der tollen Funktionen unserer Geräte gar nicht. Apple will das ändern – und erklärt Tricks für das iPhone, die im Alltag ganz konkret helfen können.

Ob Surfen, soziale Medien oder die Messenger-App: Ein großer Teil unseres Alltags findet über das Smartphone statt. Weil die Hersteller den Geräten immer neue, praktische Funktionen spendieren, sind viele von ihnen gar nicht so einfach zu entdecken. In einem Video zeigt Apple, was das iPhone so alles kann. Und verrät zehn der besten Funktionen, die auch Vielnutzer nicht unbedingt kennen. 

Sticker selbst gemacht

Tippen Sie in einem Foto auf eine Person oder ein Tier und halten gedrückt, wird das Gezeigte aus dem Bild herausgelöst – und lässt sich nun mit dem Finger hin- und herbewegen. Tippt man noch einmal darauf, kann man das Objekt auch kopieren oder weiterleiten, etwa in die Nachrichten-App. Dann lassen sich Freunde, Tiere oder wie in Apples Beispiel eine Blüte einfach verschicken. Auch in Zeichen-Apps lassen sich die Bilder so einbauen.

Stile des Sperrbildschirms anpassen

Mit iOS 16 lässt sich der Sperrbildschirm so umfangreich anpassen wie noch nie. Dabei kann man sogar den Fotostil des gewählten Bildes ändern. Halten sie dafür einen Finger auf den Sperrbildschirm gedrückt und wählen Sie anpassen. Wählen Sie nun, ob sie den Sperr- oder den Homebildschirm verändern wollen. Nun müssen Sie nur noch von rechts nach links wischen, um den Bildstil zu ändern. Zur Wahl stehen etwa ein Schwarz-Weiß-Effekt, ein Einfärben des gesamten Bildes oder des Hintergrundes.

Wlan-Passwörter anzeigen

Die Frage nach dem Wlan-Passwort kennt wohl jeder. Jetzt kann man sich es endlich auch auf dem iPhone anzeigen lassen. Dazu muss man nur in den Wlan-Einstellungen das gewünschte Netz wählen und auf das mit mehreren Punkten verborgene Passwort tippen. Eine FaceID- oder TouchID-Prüfung später erscheint es im Klartext.

Weniger Getippe

Tippt man immer wieder dieselben, langen Phrasen, kann man für diese auch eine Abkürzung einbauen. Wählen Sie in den Einstellungen dazu "Allgemein", dann "Tastatur" und "Textersetzung". Nun können Sie beliebige Worte oder Sätze eingeben. Und ihnen eine Abkürzung zuweisen. Tippen Sie diese in einer App, wird automatisch der Ersatztext als Alternative angeboten. Eine nützliche Abkürzung ist etwa, die lange E-Mail-Adresse einfach durch die Eingabe von @@ einzusetzen.

Energiesparmodus direkt im Kontrollzentrum

Hat das iPhone zu wenig Saft, wechselst es automatisch in den Energiesparmodus. Der lässt sich aber auch manuell aktivieren. Mit einem Shortcut geht das noch schneller. Wählen Sie dazu in den Einstellungen den Punkt "Kontrollzentrum" und suchen Sie dort den Eintrag "Stromsparmodus". Tippen Sie nun auf das grüne Plus. Nun ist der Button einfach durch ein Wischen von der oberen rechten Ecke erreichbar. Mit derselben Methode können Sie zudem viele weitere nützliche Funktionen dort unterbringen.

Mehrere Fotos auf einmal auswählen

Will man mehrere Bilder verschicken, ist die Auswahl ganz einfach. Halten Sie dazu in der Übersicht eines der Fotos einen Moment lang gedrückt und bewegen sie es dann ein wenig. Während Sie es weiter gedrückt halten, tippen Sie mit einem anderen Finger weitere Bilder an. Diese werden dann zu einem Stapel hinzugefügt. Und lassen sich in beliebige andere Apps ziehen. Gut: Dieses Methode funktioniert auch auf dem Homescreen, um App-Symbole zu verschieben.

Zehn Tipps: Apple verrät die cleversten Funktionen des iPhones

Die Kamera vom Sperrbildschirm öffnen

Wenn es mit den Fotos mal schnell gehen soll, muss man dazu das iPhone nicht mal entsperren. Die meisten Nutzer werden natürlich den Kamera-Button unten rechts kennen. Doch eigentlich geht es sogar noch schneller: Wischt man auf dem Sperrbildschirm von rechts nach links, landet man direkt in der Kamera-App.

Per Kamera übersetzen

Was steht auf dem Schild? Diese Frage beantwortet das iPhone nun live – in der Kamera-App. Richten Sie die Knipse auf den gewünschten Text, wählen Sie unten links das Symbol zur Texterkennung aus. Das Feature ermöglicht es schon seit iOS 15, Text im Bild auszuwählen und zu kopieren. Nun lässt sie sich per Knopfdruck auch gleich übersetzen. Vorsicht: Ist die Schrift sehr kleinteilig, ist auch die Übersetzung schwerer zu entziffern.

Ein Dokument scannen

Die Kamera-App kann gezielt für das Scannen von Dokumenten genutzt werden. Öffnen Sie dazu in der "Notizen"-App eine neue Notiz. Wählen Sie dann das Kamera-Symbol über der Tastatur. Dort findet sich die Option, Dokumente zu scannen. Nun müssen Sie nur noch mittels der Punkte die Ecken des Blattes markieren und bestätigen. Das iPhone speichert dann nicht nur den Text, die Kamera gleicht auch automatisch etwaige Verzerrungen durch die Perspektive aus.

Direkt zum ersten Foto springen

Hat man viel fotografiert, kann das Scrollen durch die wachsende Fotodatenbank ermüdend sein. Will man ein älteres Bild heraussuchen, kann man deshalb auch zum ersten Bild in der Datenbank oder auch in einem beliebigen Ordner springen. Dazu muss man nur auf einen Punkt kurz unter der Uhr tippen - und schont scrollt das iPhone selbstständig dorthin.

Quelle: Apple

Mehr zum Thema

Newsticker