HOME

TV, Kamera, Smartphone, Router: Das sind die besten Technik-Schnäppchen der Stiftung Warentest

Gut muss nicht teuer sein: Das beweist das Fachmagazin "Stiftung Warentest" immer wieder, und das gilt auch für Technik. Wir haben die Preis-Leistungs-Sieger herausgesucht - darunter Waschmaschinen, Toaster, Kopfhörer und Fernseher.

Smartphone: Xiaomi Redmi Note 7  Klar, wer mehr ausgibt, bekommt eine bessere Kamera und mehr Leistung. Trotzdem kann sich das Xiaomi Redmi Note 7 beeindruckend gut schlagen: "Gut" (2,4) befindet Stiftung Warentest - und das bei einem Preis ab 170 Euro. Vor allem der 28 Stunden durchhaltende Akku überzeugte.  Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr auf test.de

Smartphone: Xiaomi Redmi Note 7

Klar, wer mehr ausgibt, bekommt eine bessere Kamera und mehr Leistung. Trotzdem kann sich das Xiaomi Redmi Note 7 beeindruckend gut schlagen: "Gut" (2,4) befindet Stiftung Warentest - und das bei einem Preis ab 170 Euro. Vor allem der 28 Stunden durchhaltende Akku überzeugte.

Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr auf test.de

Hersteller

Wenn es um Tests geht, kommt man in Deutschland kaum um die Stiftung Warentest herum. Die Experten legen von Katzenfutter bis Autoreifen alles auf den Prüfstand. Und natürlich wird auch Technik regelmäßig auf Herz und Nieren geprüft - vom Smartphone bis zum Riesen-Fernseher. Fast immer zeigt sich: Gut muss nicht immer teuer sein. Wir verraten, welche Geräte beim Preis-Leistungs-Verhältnis ganz vorne landen.

Stiftung Warentest: Wo sind die Schnäppchen?

Welche Geräte sich wirklich lohnen, verrät unsere Fotostrecke. Ob aktuelle Smartphones, Einbaukühlschränke oder Akku-Rasenmäher: Fast alles, was Strom verbraucht, wurde von Stiftung Warentest bereits geprüft. Um die Strecke auf dem neuesten Stand zu halten, wird sie immer wieder aktualisiert. 
Stand der Preise: 22. November 2019.

Wenn Sie ausführlichere Testergebnissen suchen oder an den vielen weiteren Produkttests der Stiftung Warentest interessiert sind, werden Sie gegen Gebühr unter www.test.de fündig.

Reportage: So sieht es im geheimen Prüflabor der Stiftung Warentest aus

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.