HOME

Überblick: iPad-Modelle im Vergleich: In diesen Details unterscheiden sich die Tablets von Apple

Auch wenn Apple das Tablet nicht erfunden hat, so hat das amerikanische Unternehmen den Markt für die mobile Devices revolutioniert: Jedes Jahr erscheint ein neues iPad, inzwischen gibt es zig Modelle.

Alle iPads auf einen Blick

In den letzten Jahren hat Apple gleich 18 iPad-Generationen herausgebracht

Getty Images

Nachdem Steve Jobs das erste iPad am 27. Januar 2010 vorstellen durfte, erschien es bereits am 3. April 2010 in den USA und eroberte nur kurze Zeit später – genauer gesagt seit dem 28. Mai – auch den deutschen Markt. Seitdem hat sich das Tablet weltweit etabliert: Allein im letzten Jahr wanderten mehr als 43 Millionen iPads über die Ladentheke (Stand 30.01.2019). Wie alle Produkte aus dem Hause Apple können die Tablets problemlos über iTunes und iCloud mit anderen Geräten des Unternehmens verbunden werden. Doch worin genau unterscheiden sich die Modelle eigentlich? Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller iPads in der richtigen Reihenfolge – angefangen bei der neuesten Generation.

2019

In diesem Jahr brachte Apple diese neuen Modelle auf den Markt: ein iPad mit größerem Display (10,2 Zoll), das jedoch genauso teuer wie sein Vorgänger geblieben ist. Das iPad Air besitzt ein 10,5-Zoll-Display und eine 7-Megapixel-Frontkamera. Und zu guter Letzt wurde ein iPad mini mit True Tone und großem Farbraum ohne große Vorankündigung zum Verkauf frei gegeben. Wann das neue iPad Pro vorgestellt wird, ist derzeit noch fraglich.

Im Detail unterscheiden sich die drei neuen Modelle wie folgt:

iPad (7. Generation)

  • 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale)
  • A10 Fusion Chip
  • Touch ID Fingerabdrucksensor und Apple Pay
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 1,2 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
  • Stereo-Lautsprecher
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
Affiliate Link
Neues Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 128GB) - Silber
Jetzt shoppen
455,00 €

iPad Air (3. Generation)

  • 10,5" Retina Display (26,67 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum
  • A12 Bionic Chip
  • Touch ID Fingerabdrucksensor und Apple Pay
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 7 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
  • Stereo-Lautsprecher
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
Affiliate Link
-11%
Apple iPad Air (10,5", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Jetzt shoppen
489,00 €549,00 €

iPad mini (5. Generation)

  • 7,9" Retina Display (20,1 cm Diagonale)
  • A12 Bionic Chip
  • Touch ID Fingerabdrucksensor
  • 8 Megapixel Rückkamera
  • 7 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
  • Stereo-Lautsprecher
Affiliate Link
Apple iPad mini (Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau
Jetzt shoppen
435,00 €

2018

Im vergangenen Jahr präsentierte Apple gleich zwei neue iPad-Pro-Modelle: eins mit 10,5 Zoll und das andere mit einem 12,9 Zoll großen Display. Besonders ins Auge stach jedoch das neue Design – denn beide Varianten besitzen keinen Home-Button mehr, haben dünnere Displayränder und sind mit der Face ID ausgestattet. Darüber hinaus sind die beiden Tablets die ersten ihrer Art, die einen USB-C-Anschluss besitzen. Das neue iPad, welches 2018 auch auf dem Markt erschienen ist, punktet mit deutlich mehr Leistung und kann nun auch mit dem Apple Pencil bedient werden – bis dato hatten nur die Pro-Modelle die praktische Funktion unterstützt.

Im Detail unterscheiden sich die drei Modelle wie folgt:

iPad (6. Generation)

  • 9,7" Retina Display (24,63 cm Diagonale)
  • A10 Fusion Chip
  • Touch ID Fingerabdrucksensor
  • 8 Megapixel Rückkamera und 1,2 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
  • Stereo-Lautsprecher
  • 802.11ac WLAN
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit

iPad Pro (3. Generation/10,5 Zoll)

  • 10,5" Retina Display (26,67 cm Diagonale)
  • mit ProMotion, True Tone und großem Farbraum
  • A10X Fusion Chip
  • Touch ID Fingerabdrucksensor
  • 12 Megapixel Rückkamera, 7 Megapixel FaceTime HD Frontkamera
  • 4‐Lautsprecher-Audio
  • 802.11ac WLAN und LTE Mobilfunkdaten
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
Affiliate Link
-29%
Apple iPad Pro (10,5", Wi‑Fi, 256GB) - Space Grau (Vorgängermodell)
Jetzt shoppen
640,90 €899,00 €

iPad Pro (3. Generation/12,9 Zoll)

  • 12,9 Zoll All‑Screen Liquid Retina Display (32,77 cm Diagonale)
  • mit ProMotion, True Tone und großem Farbraum
  • A12X Bionic Chip mit Neural Engine
  • Face ID zur sicheren Authentifizierung
  • 12 Megapixel Rückkamera, 7 Megapixel TrueDepth Frontkamera
  • 4‑Lautsprecher-Audio mit breiterem Stereo-Sound
  • Bis zu 10 Std Batterielaufzeit
Affiliate Link
Apple iPad Pro (12,9 Zoll, Wi‑Fi 256 GB) – Space Grau
Jetzt shoppen
1149,00 €

2017

Auch 2017 kam Apple mit drei neuen iPad-Modellen auf den Markt: Ein größeres iPad (10,5 Zoll), das nur geringfügig mehr Leistung hat als das iPad Air 2, ein iPad Pro mit ProMotion-Display, das zwar nur ein bisschen größer als sein Vorgänger-Modell ist (10,5 Zoll), dafür aber deutlich mehr Bildschirmfläche hat – möglich gemacht wurde das durch die reduzierten Bildschirmränder. Und ein iPad Pro mit 12,9 Zoll und der gleichen Technik. Was noch neu ist: Beide iPad-Pro-Modelle besitzen ab sofort vier GB RAM und bis zu 512 GB Speicher.

2016

In diesem Jahr präsentierte das Unternehmen eine kleinere iPad-Pro-Variante mit 9,7 Zoll und True-Tone-Displaytechnologie der Öffentlichkeit. Besonders hervorzuheben ist die integrierte 12-Megapixel-Kamera – dadurch können jetzt auch Live Photos aufgenommen werden. In den Farben Silber, Gold, Rosé-Gold und Space Grau erhältlich, können sich die Kunden bei diesem iPad zwischen 32, (nur mit WLAN) 128 und 256 GB entscheiden.

2015

Mit einer noch nie da gewesenen Größe von 12,9 Zoll machte das iPad Pro 2015 erstmals von sich Reden. Das riesige Tablet sollte aufgrund seiner enormen Bildschirmdiagonale vor allem jene Kunden ansprechen, die das iPad zum Zeichnen nutzen wollen. Damit einhergehend kann man sich zu dem Tablet einen Apple Pencil separat kaufen, um den mobilen PC optimal zu nutzen. Im Zuge dieser Neuerung besitzt die neue Pro-Variante einen neuen Anschluss: den Smart Connector – über ihn kann das Smart Keyboard angeschlossen werden. Parallel dazu erschien das iPad mini 4 mit zwei GB Arbeitsspeicher und A8-Chipsatz.

Affiliate Link
Apple iPad Mini 4, 7,9" Display mit WI-Fi, 16 GB, 2015, Space Grau (Generalüberholt)
Jetzt shoppen
204,99 €

2014

In diesem Jahr erschien das iPad mini 3, welches – im Gegensatz zu seinem Vorgänger – lediglich mit einer neuen Farboption und dem Fingerabdrucksensor (Touch ID) aufwartete. Ansonsten hat sich an der Technik nichts verändert. Das iPad Air 2 hingegen bekam ein leistungsstarkes Upgrade durch den Triple-Core-Prozessor, der von Apple erstmalig verbaut wurde. Das iPhone 6 kam parallel dazu raus, besaß jedoch zum Erstaunen aller nicht den gleichen Prozessor wie das iPad (was normalerweise üblich war). Der Arbeitsspeicher des Air 2 wurde auf zwei Gigabyte erhöht.  

Affiliate Link
iPad Air 2, 9,7" Display mit WI-Fi, 64 GB, 2014, Space Grau (Generalüberholt)
Jetzt shoppen
290,98 €

2013

Das Geburtsjahr des iPad Air: Mit einem leistungsstärkeren 64-Bit-Prozessor ausgestattet und somit zweimal schneller als das Vorgängermodell, das Design wurde hingegen dem iPad mini angepasst. Das iPad mini 2 mit Retina-Display und A7-Chipsatz erschien ebenfalls 2013 und wurde als kleineres und vor allem günstigeres Pendant zum iPad Air vermarktet.

2012

In diesem Jahr brachte Apple das iPad 3 mit Retina-Display (2056 x 1536 Bildpunkte) auf den Markt – ein Tablet mit der bis dato höchsten Auflösung. Der Prozessor blieb der gleiche wie bei seinem Vorgänger, neu waren hingegen der optimierte Grafikchip und die LTE-Unterstützung. Nur wenige Monate später erschien überraschenderweise bereits das iPad 4 mit einem leistungsstärkeren Prozessor und den gleichen Features wie sein Vorgänger. Ebenfalls 2012 auf den Markt gekommen ist das erste iPad mini mit einer 7,9 Zoll großen Bildschirmdiagonale. Die Features sind ähnlich wie beim großen iPad (u.a. 4G-Mobilfunk), veraltet war hingegen der iPad-2-Chipsatz – dafür zählte das mini zu seiner Zeit aber auch als günstigstes Tablet von Apple.

2011

Erstmalig mit einer Kamera auf der Vorder- und Rückseite ausgestattet, feierte das iPad 2 im Herbst 2011 Premiere. Mit einem besseren Prozessor und einer besseren Grafikleistung überzeugte das Tablet vor allem durch seine schlankere Optik und seinem geringeren Gewicht als sein Vorgängermodell. 

2010

Anfang 2010 stellte Steve Jobs das erste iPad mit 9,7 Zoll vor. Viele darin enthaltene Funktionen kannte man bereits von aus dem Hause Apple – etwa dem iPhone und dem iPod. Ohne Kamera ausgestattet, dafür mit einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor, galt das Tablet zu seiner Zeit als Sensation. Obwohl es eigentlich nur eine größere Version vom iPhone war.  

Das könnte Sie auch interessieren:

iPhone-Modelle im Vergleich: Darin unterscheiden sich die Smartphones von Apple

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast
Themen in diesem Artikel