HOME

Webvideos der Woche: Eine lesbische Angela Merkel und ein berührender Heiratsantrag

So viel Liebe in den Webvideos der Woche: Das Magazin "straight" zeigt eine lesbische Angela Merkel und der Amerikaner Tyler fragt den verstorbenen Schwiegervater um Erlaubnis, seine Tochter heiraten zu dürfen.

Angela Merkel liebt Frauen - suggeriert ein viraler Werbespot. Beworben wird mit ihm das Magazin "straight", doch was steckt dahinter? Wir haben mit Chefredakteurin Felicia Mutterer gesprochen.

Huch, ist das Frau Merkel da?



Auch viel Liebe verspricht das nächste Webvideo der Woche. Der Amerikaner Tyler will seiner Freundin einen klassischen Heiratsantrag machen. Doch ihm fehlt dazu die wichtige Erlaubnis des verstorbenen Schwiegervaters. Deshalb denkt sich Tyler etwas ganz Romantisches aus.


Etwas dramatischer geht es weiter. Fast jeder war schon einmal in dieser Situation: Eine SMS lesen oder einen Anruf annehmen beim Fahren im Auto. Die Werbung eine Telekommunikationskonzerns aus den USA zeigt, welche Folgen eine kurzer Blick auf das Handy haben kann.


Was tut man nicht alles für Klicks: Ein 9-jähriger Youtuber aus Schottland isst für einen Netzhit den schärfsten Chili der Welt. Und leidet Qualen. Sein Großvater unterschätzt die Gefahr der immensen Schärfe völlig.

Die Schärfe der Chili setzt ein



Und zu guter Letzt: Da hatte es jemand ganz schön eilig! Lesia Pettijohn aus Lake Jackson, Texas ist bereits dreifache Mutter, doch die Geburt des jüngsten Sprösslings wird sie nicht so schnell vergessen. Denn ihr Sohn Josiah wollte sich nicht bis zum Krankenhaus gedulden.

Ungeduldiger Nachwuchs: Frau bringt Baby im Auto zur Welt
kaf
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.