HOME

Geständnisse auf Reddit: Dating-Nächte aus der Hölle

Auf Reddit schilderten User ihre schlimmsten One-Night-Stands von Eifersuchtsattacken, körperlichem Versagen bis hin zu fiesen Verletzungen. Tausend Gründe, Tinder schnell zu löschen.

Nicht jeder Flirt endet mit einer schönen Erinnerung.

Nicht jeder Flirt endet mit einer schönen Erinnerung.

Nicht jeder Flirt wird zur großen Romanze und nicht jedes Date endet in einer rauschenden Liebesnacht, diese Erfahrung dürfte jeder schon gemacht haben. Aber eine echte Höllennacht, in die Tinder und Co. führen können, sieht noch ganz anders aus. 

Die Frage "Was ist deine schlimmste One-Night-Story" auf der Online-Commity Reddit hat Erlebnisse zu Tage geführt, die empfindliche Seelen jahrelang traumatisieren könnten. Die Hitliste des Grauens führt User tunkerz an, dabei handelt seine Story weder von Perversionen noch von gewalttätigen Ehemännern, er erlebte ein allzu menschliches Malheur. "Wir landeten in ihrem Appartement. Beide ein bisschen betrunken. So weit, so gut. Ging ziemlich direkt ins Bett. Wir machten rum. Da hörte ich ein zischendes Geräusch. Mist. Sie hatte ins Bett gemacht. Ziemlich modrig das Ganze."

"Sie fühlte sich ziemlich übel. Ich war geschockt, fasziniert und abgestoßen - alles auf einmal. Egal, sie verschwand unter der Dusche und ich zog das Bett ab."

Wütender Freund neben dem Bett 

Bawzzz punktete bei der Falschen. "Ich sah ein Mädchen in dem Club. Sie war ganz allein und weinte. Ich ging zu ihr und fragte, ob sie Hilfe benötige. Sie umarmte mich und nahm mich mit auf die Tanzfläche. 45 Minuten lang rieb sie sich hemmungslos an mir." Bis dahin verlief die Nacht ganz so, wie es sich Bawzzz wünschte. Das Problem begann später in ihrem Hotelzimmer, als ihr Freund und seine Kumpel auftauchten. "Wir waren mittendrin. Der Typ flippte total aus. Seine Kumpel konnten ihn kaum festhalten. Ich bin sofort raus und weg. So schnell ich konnte - mit runtergelassener Hose."

Schwer verletzte Romanze

Mr_Cartmenez verletzte sich dagegen schwer. Bei einer Collegeparty ließ er sich im Haus von Freunden richtig volllaufen. Irgendwann kamen die Mädchen aus der Wohnung darüber hinzu und irgendwie musste er später bei einem Mädchen im Bett gelandet sein. "Das nehme ich an, ich kann mich nicht erinnern."  Weil er morgens musste, taumelte er ins Bad. Die Tür blockierte, er kam nicht raus. Kein Problem, dachte Mr_Cartmenez, und schwang sich aus dem Fenster, um in den Garten zu gelangen. Dass er inzwischen in einer  Wohnung oben im Haus gelandet war, hatte er vergessen. Er stürzte runter auf die Terrasse. Betrunken und verletzt schleppte er sich mit einem Bruch des Handgelenks nach Hause. Dort stürzte er im Bad erneut auf das bereits verletzte Handgelenk. "Ich brauchte acht Stunden, um so nüchtern zu werden, dass ich mich ins Krankenhaus traute. Mein Handgelenk bekam zwei Stifte und eine Schraube. Im Gesicht gab es eine Naht mit 10 Stichen. Ich hatte mir sieben Zähne zerbrochen. Einer hatte die Lippe aufgeschnitten – macht noch mal vier Stiche."

Aber alles in allem hatte es sich gelohnt, meint Mr_Cartmenez: "Ich hatte wohl zu viel getrunken. Aber ich war Freshmen und ich hatte Sex! Das hoffe ich jedenfalls."

Daddy am Telefon

Depresslon landete bei seiner Flamme. In der Nacht legte er sein iPhone weg. "Morgens um sieben klingelte mein Telefon. Dad am  Apparat. Ziemlich früh für ihn. Egal, mit meiner Kater-Stimme sagte ich: "Was'n los, Dad?" Der antwortete: 'Wer zum Teufel bist du denn?'" Es war ihr Vater am Telefon und ihr iPhone. Depresslon schnappte sich ein Taxi. "Seitdem haben wir kein Wort mehr gewechselt."

Kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity