VG-Wort Pixel

Interview Sexarbeiterin Josefa Nereus: "Ich habe Spaß am Sex und weiß, was ich tue"

Josefa Nereus arbeitet seit fünf Jahren als Sexarbeiterin. Weil sie Spaß am Sex hat. Sie möchte mit einer Sexpertinnen-Serie auf Youtube dem Tabu um das Thema Sexarbeit entgegentreten. Um die Produktion zu finanzieren, hat sie eine Gofundme-Kampagne gestartet.
Warum ist Ihrer Meinung nach Sex so ein großes Tabu für viele?
Ich persönlich glaube, dass Sex so ein großes Tabuthema ist, weil es ja auch sehr intim ist. Es geht sehr an uns heran. Und ich habe für mich festgestellt, dass Sex eine Möglichkeit ist, sich auszudrücken. Und ich glaube, das fällt vielen Menschen schwer. Und dadurch, dass es ein Tabu ist, haben wir auch keine Sprache dafür. Und ja, das macht das Ganze noch einfach viel, viel schwieriger.
Ihr geplantes Filmprojekt heißt "Wissen.Macht.Sex." - wofür steht der Titel?
Also "Wissen. Macht. Sex.", das heißt Wissen macht guten Sex. Allerdings ist Wissen auch Macht. Und mit dieser Macht kann man wirklich in den Sex gehen, und für sich selbstbestimmt herausfinden: Was mag ich eigentlich und was mag ich gar nicht?
Was mögen Sie?
Ich spiele total gerne, oder ich mag alles im zärtlichen Bereich total gerne. Ich werde gerne gestreichelt. Ich berühre auch unheimlich gerne. Ich knutsche gerne. Und wenn ich da eine Basis mit jemandem finde, dann ist das schon sehr, sehr gut.
Wie sieht ein normaler Arbeitstag für Sie aus?
Ein normaler Arbeitstag startet bei mir ziemlich früh. Ich bin ein Frühaufsteher. Ich starte um 6 Uhr in den Tag. Das Erste ist eigentlich recht unspektakulär: Mails checken und beantworten. Und dann bereite ich meinen Raum vor, und mich selber auch. Duschen und anziehen und mich in gute Stimmung bringen. Und wenn ich Glück habe, habe ich dann auch einen netten Gast.
Haben Sie auch schon einmal unangenehme Situationen bei der Arbeit erlebt?
Auch in der Sexarbeit habe ich unangenehme Situationen erlebt. Das waren keine Situationen, in denen ich Angst hatte oder die gefährlich waren. Es waren eher Situationen, wo jemand versucht hat, mich zu linken - was ich nicht lustig finde - und versucht hat, mich um Geld zu betrügen. Aber da kann ich gut für mich selbst einstehen und wieder herauskommen.


Das gesamte Interview mit Sexarbeiterin Josefa Nereus sehen Sie im Video.
Mehr
Josefa Nereus arbeitet seit fünf Jahren als Sexarbeiterin – weil sie Spaß am Sex hat. Jetzt will sie in einer Videoserie offen über Sex reden und hat dafür eine Kampagne gestartet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker