VG-Wort Pixel

Entlastung für Familien Oberster Verbraucherschützer fordert Neuauflage des Corona-Kinderbonus

Klaus Müller
Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), macht sich für weitere Entlastungen für Familien stark (Archivbild)
© Kay Nietfeld / Picture Alliance
In einem "Handelsblatt"-Interview hat sich Verbandschef Klaus Müller für eine zweite Auflage des Corona-Kinderbonus starkgemacht.

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst an dieser Stelle bei RTL.de

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert angesichts der anhaltenden Belastungen der Bürger durch die Coronakrise eine Neuauflage des Kinderbonus. "Damit werden zielgenau Familien entlastet", sagt der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) der Zeitung "Handelsblatt". Geboten sei zudem eine deutliche Senkung der Energiekosten. "Das würde direkt im Geldbeutel der Verbraucher ankommen und wäre zudem ein Beitrag zum Klimaschutz", betont Müller.

Der VZBV-Chef wirbt überdies für ein erneutes Kreditmoratorium für Verbraucherkredite mit einer dreimonatigen Ratenpause bei coronabedingten Zahlungsschwierigkeiten. "Die Aussetzung der Zahlung ist wichtig für Verbraucher, um Zeit zu gewinnen und ihre Finanzen zu sortieren."

Corona-Video der Regierung sorgt für kontroverse Reaktionen

Video der Bundesregierung

Im Video: In den sozialen Medien wird ein Video der Bundesregierung unter dem Hashtag #besondereHelden derzeit ordentlich diskutiert. In dem Clip berichtet ein fiktiver Mann in der Zukunft, wie er die zweite Welle "damals im Corona-Winter 2020" erlebt hat. Auf Twitter sorgt das Projekt für gespaltene Reaktionen.

RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker