HOME

Heiratsantrag in der Schule: Achtjährige erhält Verlobungsring von Mitschüler – mit drei Diamanten

Millie erwähnt beiläufig, dass Tommy in der Schule um ihre Hand angehalten und sie einen Ring bekommen habe. Die Eltern dachten, dass es sich um einen Weingummiring von Haribo handelte. Sie irrten.

Screenshots aus dem Video

Haribo? Von wegen!

Wenn das eigene Töchterchen erst acht Jahre alt ist, rechnet man nicht zwangsläufig damit, dass es aus der Schule kommt und dort einen Heiratsantrag bekommen hat. Auch wenn man die erste große Liebe bereits im Kindergarten oder der Grundschule gefunden hatte, sich vielleicht sogar verkleidet und Hochzeit gespielt hatte, dass gleich ein richtiger Antrag ausgesprochen wurde, war eher die Ausnahme. Die kleine Millie aus Großbritannien allerdings überraschte ihre Eltern mit ebendieser Nachricht, so ganz nebenbei.

Weil die Achtjährige so selbstverständlich davon berichtete, als würde ihr das jeden Tag passieren, machten sich die Eltern keine Gedanken. Sie habe den Ring in ihrer Tasche, erwähnte Millie. Das wird wohl einer dieser Weingummiringe von Haribo sein, vermuteten ihre Eltern. Fanden dann jedoch ein Schmuckstück, das sie umhaute – und dazu veranlasste, ein Video zu drehen und bei der britischen Online-Community "The LADbible" einzureichen. Denn Tommy wollte nicht geizig rüberkommen.

"Tommy hat den Verlobungsring seiner Mutter mit drei großen Diamanten gestohlen, um um Millies Hand anzuhalten", berichtet ihr Vater noch immer ein wenig ungläubig in der Aufzeichnung – während sich Millies Mutter im Hintergrund vor Lachen nicht halten kann. 

Großer Beifall für Tommy

Mehr als 22 Millionen Menschen haben sich den Beitrag bei Facebook bereits angesehen, er wurde über 230.000 Mal geteilt und 72.000 Mal kommentiert. Während den Männern das Video eher Bauchschmerzen macht – User Adam Apodaca erhielt für seinen Kommentar "Gott steh uns bei, Männer, wenn unsere Freundinnen das sehen ... 'Oh, eine Achtjährige kriegt einen Ring, aber ich nicht??'" an die 16.000 Likes, vermutlich eher von Männern – erzählen Frauen eigene Kindheitserlebnisse. Und die zeigen, dass Millie nicht das erste Mädchen war, um dessen Hand mit einem wertvollen Familienschmuckstück angehalten worden ist.

Mutige Jungs gab es wohl schon immer.

bal

Wissenscommunity