HOME

Vereidigung von Gavin Newsom: Sein zweijähriger Sohn sorgt bei Antrittsrede des kalifornischen Gouverneurs für viel Applaus

Der frisch vereidigte Gouverneur von Kalifornien bekam bei seiner Antrittsrede Besuch am Rednerpult: Sein zweijähriger Sohn wollte auf den Arm. Mit Schnuller und Kuscheldecke. Unbeirrt erfüllte Gavin Newsom ihm den Wunsch und sprach gelassen weiter.

Gavon Newsom hinter dem Rednerpult, sein Sohn steht mit Schnuller und Kuscheldecke davor

Er kam auf die Bühne und wollte partout nicht wieder gehen: Sein zweijähriger Sohn Dutch brachte dem frisch vereidigten kalifornischen Gouverneur Gavin Newsom bei seiner Antrittsrede begeisterten Zwischenapplaus

Getty Images / AFP

Am Montag war es so weit: Der 80-jährige Jerry Brown trat von seinem Amt als Gouverneur Kaliforniens ab, es übernahm sein designierter Nachfolger Gavin Newsom, 51. Mit dem US-Demokraten kommt ein Mann an die Macht, der sich als "Führer des Widerstands" gegen Trump sieht und dessen Politik sich wohl in jeder Hinsicht von der Trumps unterscheidet. Newsom kritisiert Trump nicht nur, er bekämpft ihn.

Doch um Politik ging es bei Gavin Newsoms Antrittsrede in Sacramento nicht ausschließlich. Es ereignete sich eine "Störung", die vom Publikum begeistert beklatscht und von Newsom nonchalant hingenommen wurde: Mit Kuscheldecke in der Hand und Schnuller im Mund stapfte etwas verschlafen der zweijährige Dutch auf die Bühne und marschierte auf das Rednerpult seines Vater zu. Er wollte auf den Arm. Und Papa Newsom, der mit seiner zweiten Frau, der Schauspielerin Jennifer Siebel, vier Kinder hat, reagierte völlig souverän und nicht im mindesten irritiert. Er nahm seinen Sohn hoch und sprach einfach weiter – mit einem gelegentlichen amüsierten Seitenblick auf den Kleinen.

Als Dutch sich irgendwann entscheidet, den Arm seines Vaters wieder zu verlassen, weiß er nicht so recht, was er nun machen soll. Er weiß nur eins: Zurück auf seinen Platz zu seiner Mutter und den Geschwistern möchte er nicht. Er wandert also auf der Bühne umher und löst beim Publikum Lachanfälle aus, als er vor den Versuchen seiner Mutter und seines Bruders türmt, die ihn zurückholen wollen. Zu diesem Zeitpunkt kann sich im Publikum wohl schon keiner mehr auf die Worte des neuen Gouverneurs konzentrieren und auch ihm selbst fällt er zunehmend schwer, bei seinem Text zu bleiben. "Wir wollen Familien helfen und ihren Kindern. Sie brauchen Hilfe, besonders in diesen kritischen frühen Jahren des Lebens", weicht Newsom von seinem Skript ab und die Anspielung kommt gut an.

Als ihr müder Jüngster unschlüssig an den Treppenstufen herumwackelt, startet seine Mutter einen letzten Bergungsversuch – und setzt sich durch. Sie trägt Dutch zurück zum Platz und beendet damit die kleine Unterhaltungseinlage.

Quelle: CNN bei Twitter

Witzig oder daneben?: Mann lässt sich nicht aus der Ruhe bringen – und schleift seine Tochter durch den Flughafen

Wissenscommunity