VG-Wort Pixel

Erfolgreiches Schmuck-Label Jacinda Ardern trägt den Schmuck einer 15-Jährigen und zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht

Witzige Kampagne: Neuseeland verbietet Instagram-Fotos
Sehen Sie im Video: Witzige Kampagne – Neuseeland "verbietet" Instagram-Fotos.
Videoquelle: YouTube


Neuseeland ist bekannt für seine unberührte Natur. Die Schönheit des Landes ist jetzt Thema einer witzigen Werbekampagne. Denn Neuseeland ist vielfältig. In einer Reihe von YouTube-Videos versucht Comedian Thomas Sainsbury die Social-Media-Generation davon abzuhalten, immer wieder die gleichen Fotos zu schießen. Verkleidet als Ranger des "Social Observation Squad" kurz SOS, zu deutsch „Soziale Beobachtungseinheit“ ist der Comedian in der Natur unterwegs. In diesem Sommer will die Einheit durchsetzen, dass die Influencer auch mal den Rest des Landes fotografieren. Wie ein Weingut vom Fahrrad aus. Natürlich geht es darum auf humorvolle Art zu zeigen, dass Neuseeland mehr zu bieten hat als die typischen altbekannten Ansichten. Aber es geht auch darum, dass sich einige Influencer für die immer gleichen Fotos in Gefahr bringen, wie ein typischer Schnappschuss aufgenommen auf dem Mittelstreifen eines verlassenen Highways. Titel der Kampagne: "Travelling unter the Social Influence" übersetzt etwa "Fahren unter sozialem Einfluss".
Mehr
Sie ist erst 15 Jahre alt: Twilight Edwards hat eine eigene Schmuckmarke und verkauft ihren Schmuck auf der ganzen Welt. Auch die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern gehört zu ihren zufriedenen Kundinnen.

Neuseeland. Im Fernsehen laufen Nachrichten. Die Premierministerin Jacinda Ardern ist im Bild zu sehen. Kara Edwards sitzt vor dem Bildschirm und filmt das Programm. Ihre Tochter Twilight sitzt daneben. Sie lächelt stolz.

Eigentlich filmt Edwards nicht die Premierministerin. Es geht vielmehr um den Aspekt, dass diese Frau Ohrringe des Schmucklabels ihrer Tochter trägt. Auf einem großen Event im TV. Twilight begann schon mit acht Jahren ihren eigenen Schmuck herzustellen. Die mittlerweile 15-Jährige hat nun ein eigenes Label und verkauft ihren Schmuck online – auch die neuseeländische Premierministerin gehört zu ihren Kundinnen.

Ganz früh begonnen

Twilight wuchs auf einer kleinen Insel im Norden von Neuseeland auf. Frei konnte sie entscheiden, was sie machen möchte und wo sie ihren Tag verbringen wollte. Wissbegierig und neugierig stellte sie viele Fragen und so kam es, dass sie schon als Kind Grundkurse für die Herstellung von Schmuck und das Arbeiten mit Silber machte. 

Mit acht Jahren stellte sie ihren ersten eigenen Schmuck für eine Kunstauktion ihrer Schule her – heute hat sie ein eigenes Label: Taonga By Twilight. In manchen Monaten macht sie einen Umsatz von bis zu 10.000 Dollar. Das eingenommene Geld steckt die Jugendliche meist vollständig in ihre Produkte, um Materialkosten oder weitere Verarbeitungskurse zu bezahlen, so erzählt es ihre Mutter Kara Edwards der Daily Mail.

Ein kleines Geschenk

Taonga heißt in der Sprache der neuseeländischen Ureinwohner "Schatz". Das ist es für die 15-Jährige: Denn jedes Schmuckstück, das sie herstellt, muss eine besondere Bedeutung für sie haben. Ein Ohrring-Modell benannte sie beispielsweise nach dem Blatt dessen Form sie haben. Kawakawa hat heilende Kräfte und "es hat eine große Bedeutung für unsere Familie, denn ihre Großmutter kommt aus einem Ort mit dem gleichen Namen", berichtete die Mutter der Daily Mail. Nebenbei modelt die 15-Jährige als Teen-Model auf Hawaii. 

Nicht nur von den Maori wird Twilight unterstützt, auch Jacinda Ardern trägt ihren Schmuck gerne. Das erste Paar Ohrringe hatte das Mädchen der Politikerin bei einem Besuch in der kleinen Stadt Karetu Marae gegeben. Die Premierministerin schockte Mutter und Kind, indem sie die Ohrringe direkt anzog. Dieses und ein zweites Paar, das Twilight ihr bei einer anderen Begegnung schenkte, trägt Ardern häufig auf Pressekonferenzen und bei wichtigen Anlässen – und zaubert der jungen Verkäuferin jedes Mal ein stolzes Lächeln ins Gesicht.

Quelle: "DailyMail"


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker