HOME
Neon-Logo

TikTok: Dieser Vater tanzt und tanzt – bis sein Sohn aus dem Krankenhaus entlassen wird

Dylan Askew wurde zwei Monate zu früh geboren und hat deshalb sein gesamtes bisheriges Leben auf der Frühchenstation im Krankenhaus verbracht. Sein Vater hat eine Art und Weise gefunden, seiner Familie die harte Zeit zu versüßen.

Dylan Askew wurde am 12. Januar geboren – zwei Monate vor seinem errechneten Geburtsdatum. Seither hat er ein bisschen mehr zu kämpfen als andere Neugeborene und konnte die Frühchenstation des Winnie-Palmer-Krankenhauses in Orlando im US-Bundesstaat Florida noch nicht verlassen. Das belastet natürlich seine Familie, bestehend aus Mutter Danielle, Vater Chris und den Geschwistern Hunter, Nathan und CJ, die besonders ihre Mutter sehr vermissen, da diese bei Dylan im Krankenhaus bleiben muss.

Doch Vater Chris Askew hat nun eine Art und Weise gefunden, sich und seiner Familie die Zeit, bis Dylan endlich nach Hause kommen kann, zumindest ein wenig zu versüßen und dabei auch noch ein bisschen Aufmerksamkeit auf das Thema Frühgeburt und Frühchenversorgung zu lenken. Nachdem er sich mit einem anderen Nutzer der App TikTok angefreundet hatte, legte sich der Feuerwehrmann und Makler Ende 2019 einen Account an. Dort hat er nun seinen ganz eigenen Trend ins Leben gerufen: Er lädt jeden Tag ein Tanz-Video hoch – so lange, bis sein Sohn nach Hause darf.

Immer mehr Gäste tanzen in den Videos

Während er an Tag eins noch alleine tanzte, hat er inzwischen zahlreiche Gast-Stars in seinen Videos gehabt. So schwangen bereits Freunde, Familie, Kollegen auf der Feuerwehrwache, Krankenhausmitarbeiter und -mitarbeiterinnen, Tänzer und Tänzerinnen der Orlando-Magic-Cheerleader und sogar die Moderatorenteams einiger lokaler Nachrichtensender, die den enthusiastischen Vater interviewten, gemeinsam mit ihm das Tanzbein.

@skewu

In honor of Dylan latching & +24g the people who work with my wife wanted to dance & send love #nicu #nicustrong #adambamdance #family #foryou #fyp

♬ original sound - hamdisalahh

In einem Interview mit "Good Morning America" erzählte Askew von den harten Wochen, die hinter Dylan und seiner Familie liegen: "Er kämpft seit dem Tag, an dem er geboren wurde. Aber er schlägt sich wirklich gut. Wir hatten ein paar weniger gute Tage, aber ich weiß, dass er eine extrem starke kleine Person wird, wenn er älter ist." Am Tag seiner Geburt habe Dylan nur etwa zwei Kilo gewogen, doch seither nimmt er stetig zu, wie der stolze Vater auch immer wieder in den Beschreibungen seiner Videos vermeldet.

Prominente Mama: Reese Witherspoon zeigt ihrem Teenager-Sohn alberne Tanzbewegungen

Am Freitagvormittag deutscher Zeit hatte Chris Askew bereits 23 Tanzvideos auf seine Tik-Tok-Seite geladen. Und auch wenn es großen Spaß macht, sich diese anzugucken, ist ihm und seiner Familie natürlich zu wünschen, dass der kleine Dylan und seine Mutter bald nach Hause kommen können. Wann das sein wird, ist allerdings noch nicht klar.

Eine andere Frage hingegen dürfte geklärt sein: In einem Video, in dem Chris seine Danielle fragt, wie viele Likes er für das Video bekommen müsste, damit sie noch ein fünftes Baby bekommen können, sind ihrerseits recht klar die Worte "deinen Kram schnippeln" zu hören… 

Quellen: "skewu" auf TikTok, "Good Morning America"

jgs
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity