HOME

Unglaublicher Zufall: Eine adoptierte Frau sucht nach ihrer biologischen Schwester – und findet sie im Haus nebenan

Die Amerikanerin Hillary Harris weiß seit ihrer Kindheit, dass sie adoptiert ist. Als Erwachsene bemüht sie sich darum, ihre biologische Familie zu finden. Das Schicksal führt sie mit ihrer Schwester zusammen – denn die zieht in das Haus nebenan ein.

Diese wahre Geschichte gibt Anlass dazu, die Menschen, mit denen man in Nachbarschaft lebt, mal besser kennenzulernen. Denn man weiß nie, ob zu ihnen eine spezielle Verbindung bestehen könnte. Hätte Hillary Harris nicht darauf geachtet, wer in das Haus nebenan einzieht, hätte sie ihre biologische Schwester niemals kennengelernt. Denn wie es das Schicksal wollte, wurde diese ihre neue Nachbarin.

Hillary und sie teilen sich eine Auffahrt – und, wie sich später herausstellte, auch den Vater. Von der ungewöhnlichen Familienzusammenführung berichteten amerikanische Medien schon im Juni 2018. Nun hat die BBC ein neues Video mit exklusiven Interviews von Hillary und ihrer Schwester veröffentlicht.

Hillary sucht jahrelang nach ihrer biologischen Schwester

Hillary wurde als Baby von ihren Eltern Lee und Rochelle Hardy adoptiert. Das Mädchen wuchs in Elmwood, Wisconsin auf. 2005 zog sie in die Stadt Eau Claire, um aufs College zu gehen. Dort traf sie ihren heutigen Ehemann. Die beiden heirateten und kauften 2011 ein Haus. Als Hillary schwanger wird, überkommt sie erstmals der Wunsch, mehr über ihre biologische Familie zu erfahren.

Von der Adaptionsagentur, "Catholic Charities", erhält sie Informationen über ihre Herkunft – und auch die Name ihrer biologischen Eltern: Bonnie Carl und Wayne Clouse. Wayne ist zu dem Zeitpunkt bereits verstorben. Vor Hillarys Geburt hatte er bereits eine Tochter, mit einer anderen Frau. Der Name von Hillarys Halbschwester lautet Dawn Johnson.

Jene Dawn suchte 2017 nach einem neuen Haus in ihrer Heimat, Wisconsin. Sie fand letztendlich ein Mietshaus – in Eau Claire. Der BBC erzählt sie, dass ihr sofort die geteilte Auffahrt ins Auge sprang. Die ließ sie erst einmal daran zweifeln, ob sie hier wirklich einziehen sollte. "Wer kümmert sich dann um den Winterdienst?" 

Gleich große Hände und gelocktes Haar

Hillary interessierte sich anfangs nicht wirklich für die neue Nachbarin. In dem Haus, in das Dawn eingezogen war, hatten zuvor fast jährlich die Mieter gewechselt. Hillary hatte es aufgegeben, sich mit den Leuten anzufreunden. Ihre Tochter, Stella, ging aber immer wieder zu der neuen Nachbarin rüber. Auch Hillarys Mann stellte sich bei ihr vor. Beiläufig erwähnte er später ihren Namen: Dawn. Bei Hillary klingelten nun die Alarmglocken – konnte es sein, dass die neue Nachbarin ihre lang gesuchte Schwester war? Die Sicherheit darüber kam schnell. Vor Dawns Tür hielt ein Truck mit der Aufschrift "Johnson". Dawn Johnson – der Name von Hillarys Halbschwester. 

Hillary begann aufgeregt, Äußerlichkeiten zu vergleichen. Dawn und sie haben beide ungewöhnlich große Hände – und auch die Haare der beiden sind gelockt. In der Todesanzeige ihres biologischen Vaters las Hillary, dass Dawn in den Achtzigern zur "Loyal Corn Festival Queen" gekrönt wurde. In einer Textnachricht fragte sie Dawn daraufhin, ob sie die ehemalige Maiskönigin sei – und wie ihr Vater hieße. Dawn sagt gegenüber der BBC: "Dann fragte ich Hillary, ob sie und ich den gleichen Vater hätten."

"Seid nett zu euren Nachbarn!"

Dawn besuchte Hillary am nächsten Tag. Sie brachte ihr Bilder von ihrem gemeinsamen Vater Wayne mit. Die beiden Frauen redeten lange miteinander. Mittlerweile sehen sich Hillary und Dawn jeden Tag. Hillary erwartet eine zweite Tochter und sagt gegenüber der BBC, dass sie sich darauf freue, dass Dawn Schwester, Nachbarin und auch Ersatz-Großmutter zugleich sein könnte, denn Dawn ist fast 20 Jahre älter als ihre Halbschwester. Sie rät allen Menschen dazu: "Seid nett zu euren Nachbarn. Vielleicht sind sie die Geschwister, die ihr euer Leben lang gesucht habt."

Quellen: BBC, "Miami Herald", Good Morning America, Instagram-Account von Hillary Harris 

fis
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity