VG-Wort Pixel

Späte Schwangerschaft Nach einem Jahrzehnt des Wartens: Frau wird mit 50 zum ersten Mal Mutter

Baby
Im September kam das Baby auf die Welt (Symbolbild)
© Mongkolchon Akesin / Getty Images
Jahrelang versuchte ein Paar aus den USA schwanger zu werden – vergeblich. Mit 50 Jahren brachte die Frau doch noch ein Kind zur Welt. Der Vater ist bereits 61 Jahre alt.

Ein Baby ist für die meisten Paare ein Grund zum Feiern – bei Susie und Tony Troxler war die Freude über die Geburt ihrer Tochter Lily jedoch besonders groß. Jahrelang hatte das Paar versucht, schwanger zu werden. Vergeblich. Beide hatten schon beinahe die Hoffnung aufgegeben, als es doch noch klappte. In einem Alter, in dem die meisten die Familienplanung schon längst abgehakt haben: Susie Troxler wurde mit 50 Jahren zum ersten Mal Mutter.

Die Frau aus dem US-Bundesstaat North Carolina kann ihr Glück kaum fassen: "Es ist wirklich, wirklich surreal", sagte sie dem Fernsehsender ABC News. "Ich war unverheiratet, ich war eine Ehefrau, und jetzt bin ich eine Mutter. Das habe ich immer noch nicht richtig realisiert." 13 Jahre nach ihrer Hochzeit brachte sie Ende September das Kind zur Welt, auf das sie und ihr 61 Jahre alter Mann so lange gewartet hatten.

Auf natürlichem Weg konnte das Paar nicht schwanger werden

Ein Jahrzehnt lang hatte das Paar versucht, ein Baby zu bekommen. Doch auf natürlichem Wege wollte es nicht klappen. Schließlich begab sie sich 2019 in ärztliche Behandlung. Ein Frauenarzt stellte Myome fest, gutartige Geschwulste der Gebärmutter. Außerdem diagnostizierte er bei Troxler Endometriose. Ist diese Erkrankung stark ausgeprägt, kann sie dazu führen, dass eine Frau auf natürlichem Weg nicht oder nur schwer schwanger wird – so wie Susie Troxler. 

Mutter mit Kind

Susie Troxler und ihr Mann probierten deshalb, sich mit einer Eizellspende ihren großen Traum von einem Kind zu erfüllen. Doch auch hier gab es zunächst nur Enttäuschungen. "Er war sich von Anfang an klar, dass dies ein harter Kampf werden würde. Dann sammelten sie Ei für Ei. Ich habe mehrere Runden der Eizellenentnahme und der Befruchtung von Eiern durchlaufen und nichts davon hat funktioniert. Nichts, nichts, nichts", erinnert sich die 50-Jährige gegenüber "Today".

Im September kam das Baby zur Welt

Fast hatte das Paar schon aufgegeben. "Es würde nicht passieren. Es sollte kein Baby geben", habe sie gedacht, sagt Susie Troxler. Doch am Ende wurden sie und ihr Ehemann doch noch für ihre Geduld und Ausdauer belohnt. Im Februar diesen Jahres wurde Troxler tatsächlich schwanger, die Schwangerschaft verlief gut, im September brachte sie das gesunde Kind zur Welt. 

Mit der langen Wartezeit haben sie und ihr Mann mittlerweile ihren Frieden gemacht. "Ich glaube, dass Kinder kommen, wann sie kommen sollen – ungeachtet des Alters ihrer Eltern. Wir sehen es so, dass es genauso sein sollte." Jetzt könne sie sogar die schlaflosen Nächte genießen: "Schließlich wäre es beinahe gar nicht passiert."

Quellen: ABC News / "Today"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker