HOME

Stoned?: Wenn der Tierarzt dein Haustier narkotisiert ...

Auf Reddit haben Nutzer Bilder ihrer Haustiere gesammelt, kurz nachdem sie bei einer Tierarzt-Behandlung waren. Bilder, die mehr als tausend Worte sagen. 

Geteiltes Bild: Links Hund mit Halskrause - Rechts: Katze mit schiefem Blick

Ohje! Die Wirkung der Anästhetika ist diesen Tieren deutlich anzusehen. 

Auch für Haustiere gibt es Pflichten, die sich nicht vermeiden lassen. Zum Beispiel: der Tierarztbesuch. Eine Bildersammlung bei Reddit zeigt, wie so etwas enden kann. Interpretiert man die Gesichter richtig, ließe sich vermuten, wie sehr unsere haarigen Freunde den Tierarzt hassen müssen.

Ab in den Trichter

Diese Katze denkt ganz offensichtlich: "Mensch, was hast du mir nur angetan?"

Muskelrelaxans und ihre Wirkung 

Zerknautscht

So, wie diese Eule aussieht, fühlen sich viele Menschen am Montagmorgen. 

Diese Pupillen!

Vorher-Nachher

Dem Katzen-Besitzer fiel es vermutlich schwer, sich bei diesem Anblick noch auf die Straße zu konzentrieren. 

Schau mir in die Augen

Diesen hypnotisierenden Blick wird der Besitzer wohl nicht so schnell vergessen. 

Je größer der Hund, desto größer der Rausch? 


"Was ist mit mir?"

Dieser Pudel wurde zwar nicht begossen, aber er sieht stark danach aus. 

Ochje! 

Wenn die Medikamente wirken, machen die Augen, was sie wollen. 

Lieber noch ein kleines Schläfchen machen

Bei kleinen Hunden scheinen Anästhetika besonders stark zu wirken. Zumindest hat es diesen Yorkshire-Terrier gut erwischt.

Witzig anzusehen sind die Bilder zwar, aber gleichzeitig fühlen wir natürlich auch mit. Wir hoffen sehr, dass es allen wieder gut geht. 


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity