HOME

So schön, so natürlich: Das Wunder der Geburt in eindringlichen Bildern

Die Frauen zu begleiten während ihre Kinder zur Welt kommen, ist für Leilani Rogers mehr als ein Job. Die Bilder der Fotografin zeigen, wie Geburten wirklich aussehen. Unbearbeitet, echt - und wunderschön.

Ihre Tochter unterstützte diese Mutter bei der Geburt. "Es war eine wundervolle Geburt voller Fragen, Liebe und Wunder", schreibt die Fotografin zu dem Bild. Die Siebenjährige wollte ihrer Mutter unbedingt helfen und diese entspannte sich sichtlich durch die Anwesenheit ihres Kindes.

Ihre Tochter unterstützte diese Mutter bei der Geburt. "Es war eine wundervolle Geburt voller Fragen, Liebe und Wunder", schreibt die Fotografin zu dem Bild. Die Siebenjährige wollte ihrer Mutter unbedingt helfen und diese entspannte sich sichtlich durch die Anwesenheit ihres Kindes.

Jede Geburt ist anders, einzigartig. Die Fotografin Leilani Rogers hat in den vergangenen fünf Jahren unzählige Geburten begleitet und in tollen Bildern festgehalten. Sie war bei Wassergeburten, Kaiserschnitten, in Geburtshäusern oder Kreissälen mit dabei. Die erste Geburt, die sie begleiten durfte, war die ihrer kleinen Nichte. Danach war für die Fotografin klar, dass sie niemals mehr etwas anderes machen will.

Mit ihren Fotos will sie bewirken, dass wir mehr über die unterschiedlichen Geburtsformen erfahren. Dass wir lernen, wie Geburten wirklich aussehen, auch abseits von Krankenhäusern und OP-Sälen. Gerade in Deutschland, wo die Zukunft von Geburtshäusern und Hebammen ungewiss ist, ein sehr entscheidender Gedanke. Schon länger machen Hebammen und Mütter darauf aufmerksam, dass das breite Spektrum an Geburten, das Rogers so eindringlich zeigt, bald bei uns nicht mehr möglich sein wird. Geändert hat ihr Protest bisher nichts.

Das Wunder der Geburt

Die Mütter würden die Bilder lieben, sagt Rogers. Bei einigen hätten ihre Fotos sogar dabei geholfen, unangenehme Geburtserinnerungen voller Schmerzen und Angst zu verarbeiten.

"Ich habe gelernt, dass es nicht wichtig ist, ob du dein Kind zu Hause, in einem Geburtshaus, im Krankenhaus, natürlich oder per Kaiserschnitt zur Welt bringst. Geburt ist Geburt! Wir alle arbeiten hart, um unsere Babys auf die Welt zu bringen. Und wir alle lieben sie mit jeder Faser unseres Körper. Am wichtigsten ist doch, dass wir alle am Ende Mütter sind", sagt Rogers. Sie selbst lebt mit ihren vier Kindern in Austin, im US-Bundesstaat Texas.

Es sind wunderbare, eindringliche Bilder, die Leilani Rogers von diesen so intimen Ereignissen gemacht hat. Sie zeigen Momente des größten Glücks, wenn eine Familie entsteht und ein kleines Wunder das Licht der Welt erblickt.


vim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity