VG-Wort Pixel

Cool bleiben Räume kühlen: Drei Tipps gegen die Sommerhitze

Kühle Räume sind im Sommer umso wichtiger, wenn die Temperatur draußen über 30 Grad steigt
Kühle Räume sind im Sommer umso wichtiger, wenn die Temperatur draußen über 30 Grad steigt
© Getty Images
Hitze hat Einfluss auf die Konzentration und Schlafqualität. Wem zu Hause zu heiß ist, der sucht nach Hilfe gegen die hohen Temperaturen in den eigenen vier Wänden. Welche Tipps und Gadgets gegen die Hitze helfen, lesen Sie hier.

Im Sommer steigen die Temperaturen nicht nur draußen, sondern auch drinnen, sei es während der Arbeit im Homeoffice oder am Abend vor dem Zubettgehen. Darunter leidet nicht nur die Konzentration, sondern auch der Schlaf. Wenn die Hitze dann noch mehrere Tage anhält, heizen sich Innenräume oft stark auf, sodass die Wärme unangenehm werden kann. Methoden zum Kühlen von Räumen sind daher gefragt. Welche Tipps und technischen Hilfsmittel gegen die Hitze helfen, lesen Sie hier.

Tipp 1: Schließen Sie am Tag die Fenster

Sobald die Temperatur draußen wärmer ist, als drinnen, bringt das Lüften nichts gegen Hitze, sondern trägt sogar zu ihr bei. Öffnen Sie Ihre Fenster daher nie in der Tageshitze, sondern immer am Morgen und Abend, wenn die Temperatur niedriger ist. Wichtig ist dabei der Durchzug, öffnen Sie am besten mehrere Fenster und Türen, so entsteht ein angenehmer Luftzug, der die Wohnung herunter kühlen kann. 

Tipp 2: Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht

Wenn Sie Fenster haben, durch die direktes Sonnenlicht in die Wohnung scheint, brauchen Sie reflektierende Rollos oder Vorhänge. Denn durch die Sonnenstrahlen heizen sich Räume stark auf.  Wenn diese erst gar nicht eindringen können, bleibt es angenehm kühl. Eigens dafür wurden reflektierende Vorhänge und Rollos erfunden, die die Sonnenstrahlen nicht nur nicht eindringen, sondern sie sogar an einer reflektierenden Oberfläche abprallen lassen. Besonders effizient sind metallische Textilien mit hoch reflektierender Außenseite. Noch flexibler einsetzbar sind praktische Sonnenschutzfolien, die Sie beliebig an den Fensterscheiben befestigen können.

Affiliate Link
Thermorollo
Jetzt shoppen
14,99 €

Tipp 3: Technik, die hilft

Bewegte Luft fühlt sich kühler an, daher sind auch Ventilatoren beliebte Gadgets, um Räume zu kühlen. Allerdings lassen Ventilatoren nur die Luft, die bereits im Raum ist, zirkulieren, sodass es sich zwar subjektiv kühler anfühlt, aber der Raum nicht aktiv gekühlt wird und die Temperatur sinkt. Mobile Klimaanlagen kühlen den Raum hingegen aktiv. Unter Umständen sind die Geräte allerdings nicht ganz leise bei der Arbeit und verursachen ein dauerhaftes Geräusch, während sie eingeschaltet sind. Wer damit gut leben kann und geräuschunempfindlich ist, kann mit einer eigenen Klimaanlage den Raum aktiv kühlen.

Affiliate Link
Mobiles Klimagerät
Jetzt shoppen
239,00 €

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

hl

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker