HOME

USA: Mutter lässt Kinder in verwahrloster Wohnung zurück und fliegt einfach in den Urlaub

Eine alleinerziehende Mutter aus Texas ließ ihre fünf Kinder alleine in der Wohnung zurück. Die 28-Jährige flog für fünf Tage in einen anderen Bundesstaat. Nun muss sie sich vor Gericht verantworten.

Kind steht am Fenster und guckt raus, es regnet

Ein Kind wartet – vielleicht auf die Mutter? (Symbolbild)

Getty Images

Fünf Kinder wurden von ihrer Mutter alleine in einer verschmutzten Wohnung in Texas zurückgelassen. Die 28-Jährige fuhr ohne den Nachwuchs in einen anderen US-Staat. Zuhause blieben die Kinder im Alter von zwölf, zehn, sechs und drei Jahren sowie ein 15 Monate altes Baby. Sie flog nach South Carolina, um einen Freund zu besuchen und einen Job zu suchen, "weil sie mit allem, was zu Hause vor sich geht, fertig werden musste." So zitiert sie "The Charlotte Observer". Die Lesart kann auch eine andere sein: Ihr wird vorgeworfen Urlaub gemacht zu haben, während ihre Kinder sich selbst überlassen waren.

Die Kinder beschwerten sich in der Schule

Einige der älteren Kinder beschwerten sich in der Schule darüber, dass sie die Windeln ihrer Geschwister wechseln müssten. Als das der Schuldirektor mitbekam, benachrichtigte er die Polizei. Die Beamten suchten daraufhin die Wohnung auf und fanden diese, das belegen Gerichtsdokumente, im verwahrlosten Zustand vor. Es habe nach Fäkalien und Müll gerochen, auf dem Boden lagen benutzte Windeln. Das berichtete der Nachrichtensender "The State". Außerdem glaubten die Ermittler zu Beginn, dass das Baby nicht mehr am Leben sei, weil es reglos in einer Wiege lag.

Gegenüber der Polizei hat die Mutter Verantwortung für das Zurücklassen ihrer Kinder übernommen. Sie gestand ein, dass sie das nicht hätte tun dürfen. Zu ihrer Verteidigung sagte sie noch, sie habe dem Vater eines Kindes sowie einen Nachbarn darum gebeten, ein Auge auf die Kinder zu haben.

Die Kinder leben jetzt bei Verwandten

Die Geschehnisse spielten sich bereits im August letzten Jahres ab, wurden aber nun öffentlich, weil jetzt ein Gerichtsverfahren ansteht. Die Untersuchungen gegen die Frau laufen. Ihr droht aufgrund von Kindeswohlgefährdung und Verletzung der Aufsichtspflicht eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren. Die Kinder leben mittlerweile bei Verwandten der Familie. 

Quellen: "The Charlotte Observer" / "The State"

Seltene Begegnung: Ist dieses unglaubliche Wesen älter als die Stadt, in der es gesichtet wurde?
lber

Wissenscommunity