VG-Wort Pixel

Großbritannien Die wollen nur kuscheln: Ein Rudel Golden Retriever wird zum Touristenmagneten

Auf ihrer Instagramseite teilt The Golden Retriever Experience von glücklichen Besuchern umgeben von zahlreichen Hunden
Bei der Golden Retriever Experience können die Besucher Zeit mit einem ganzen Rudel der Hunde verbringen
© Instagram The Golden Retriever Experience
Was wäre es Ihnen wert, Zeit mit einem Rudel aufgeweckter und zuckersüßer Golden Retriever zu verbringen? The Golden Retriever Experience in England bietet genau das an – zwei Stunden mit den Vierbeinern kosten 60 Pfund.

Goldenes Fell, schwarze Stupsnase und ganz viel Lust zu spielen – das sind die Hauptdarsteller der beliebten Touristenattraktion The Golden Retriever Experience in Minehead an der Nordküste des britischen Somerset. Ein ganzes Rudel der goldenen Vierbeiner wartet hier auf Besucher, die mit ihnen spielen, kuscheln und ihnen sagen wollen, wie süß sie doch sind. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

60 Pfund (ca. 70 Euro) kosten zwei Stunden mit den Tieren, der Mindestaufenthalt, den man im Hundeparadies verbringen muss. Für diejenigen, die nicht genug von den Hunden bekommen können, gibt es weitere Angebote. Je länger man bleibt, desto mehr kann man erleben: Während man in drei Stunden für 90 Pfund schon mit einem Hund seiner Wahl ohne Leine spazieren gehen darf, schläft man für 180 Pfund mit ihnen unterm Sternenhimmel auf dem Campingplatz des Geländes und bekommt ein Lagerfeuer sowie einen Grillabend und Frühstück dazu.

Besucheransturm dank TikTok

Derzeit geht das Geschäft der familiengeführten Attraktion durch die Decke – unter anderem dank Besucherin Tilly Washer. Sie hatte am 22. April dieses Jahres das Hundeparadies mit ihrem Freund anlässlich ihres Jahrestages besucht. Ein Video von ihrem Erlebnis – inklusive zahlreicher schwanzwedelnder und verschmuster Retriever – veröffentlichte sie auf ihrem TikTok-Account und löste damit einen Sturm der Entzückung aus.

@ughitstillyy

Best anniversary ever 🥺🐶 ##dogs ##dogsoftiktok ##fyp ##goldenretrievers ##anniversary ##relationship ##date ##dateideas ##dateday

♬ Monkeys Spinning Monkeys - Kevin MacLeod

Mittlerweile haben 4,6 Millionen Nutzer ihr Video gesehen und die Betreiber der Hunderanch können sich vor Terminanfragen nicht mehr retten. Auf ihrer Webseite schreiben sie: "Da unser Geschäft gerade viral geht, erhalten wir derzeit täglich Hunderte von Anfragen. Wir werden unser Bestes tun, um uns so schnell wie möglich bei Ihnen zu melden." 

Hund läuft neben Teilnehmern auf Rennstrecke eines Staffellaufs in Utah mit.

"Dringend benötigte Hundeknuddel" für jeden

Die Idee für die Golden Retriever Experience hatte Nicolas Grant St-James, der Menschen dazu einladen wollte, "sich unserem unglaublichen Rudel von Goldies anzuschließen, um ein paar dringend benötigte Hundeknuddel zu bekommen", wie es auf der Webseite heißt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Seit zehn Jahren betreiben er und seine Tochter Lauren nun die Hundefarm. Dabei wollen sie jedoch nicht ausschließlich Leute ansprechen, die auf der Suche nach feuchten Nasen und haarigen Kuscheleinheiten sind: Bei ihnen sollen ihre Gäste auch herausfinden können, ob ein eigener Hund tatsächlich eine gute Idee wäre, bestehende Ängste vor Hunden sollen gemeinsam überwunden werden und auch auf sehr gestresste Personen kann nach eigenen Angaben ein Besuch der Golden Retriever heilsam wirken. Die Website fügt hinzu, dass die Hunde "tadellos trainiert und unendlich anhänglich" sind.

Angefangen hatte alles im Jahr 2006, als die Familie ihren ersten Golden Retriever Bella bekam. Einige Welpen und weitere Golden Retriever später besitzt die Familie nun ein ganzes Rudel an Vierbeinern und möchte dieses tierische Glück mit ihren Besuchern teilen.

Quellen: "DailyMail" / The Golden Retriever Experience / Instagram

as

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker