VG-Wort Pixel

Hitzewelle in Deutschland Darum sollten Sie für Ihren Hund immer eine Trinkflasche dabei haben

Ein Hund trinkt Wasser aus einer Flasche
Bei längeren Ausflügen sollten Sie immer Wasser für den Hund dabei haben
© Petko Ninov / Getty Images
Kaum ist die letzte Hitzewelle überstanden, kündigt der Deutsche Wetterdienst bereits die nächste an: Wenn die Temperaturen auf über 30 Grad steigen, ist es wichtiger denn je, viel zu trinken. Das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch ihre Haustiere.

Inhaltsverzeichnis

Nehmen Hunde an heißen Tagen nicht ausreichend Flüssigkeit auf, können sie – wie Menschen auch – einen Kreislaufkollaps bekommen. Aus diesem Grund sollte Ihr Haustier im Sommer immer mit ausreichend Wasser versorgt werden. Aber wie viel ist genug? Laut der Tierärztin Dr. med. vet. Julia Tünsmeyer gibt es einen groben Richtwert: Normalerweise sollte ein Hund pro Tag circa 20 bis 90 Milliliter Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Sprich, ein zehn Kilogramm schwerer Vierbeiner benötigt einen Liter Wasser am Tag. An heißen Tagen sogar noch mehr, denn wenn ein Hund viel hechelt, verliert er auch mehr Flüssigkeit. Damit Sie Ihr Haustier auch unterwegs versorgen können, ist eine Trinkflasche essenziell. Wir stellen Ihnen verschiedene Modelle vor.

Trinkflaschen für Hunde: 5 Modelle im Vergleich

An warmen Tagen können sich Bakterien in kleinen Bächen und Seen oder auch in öffentlichen Wassernäpfen schnell ausbreiten und teils gefährliche Magen-Darm-Krankheiten auslösen. Daher ist es deutlich einfacher und gesünder, immer frisches Trinkwasser in einer Trinkflasche für Hunde dabei zu haben. Am besten aus BPA-freiem Plastik, das keine Weichmacher enthält, oder aus Edelstahl.

1. Trinkflasche von Petkit

Affiliate Link
-19%
PETKIT P008 Hunde Reiseflasche (400 ml)
Jetzt shoppen
16,99 €20,90 €

In dieser Flasche findet sich ein Kokosnussschalen-Aktivkohlefilter, der dafür Sorge trägt, dass Ihr Hund zu jeder Zeit sauberes Wasser trinken kann. Das Material ist laut Hersteller BPA-frei, die integrierte One-Click-Sperre soll das Auslaufen verhindern. Die Trinkflasche von Petkit ist in vier Farben und zwei Größen erhältlich, je nachdem, wie viel Wasser Ihr Hund über den Tag verteilt braucht.

2. Trinkflasche von Scross

Affiliate Link
-46%
Sross Faltbare Trinkflasche für Hunde (280 ml)
Jetzt shoppen
16,99 €32,00 €

Der faltbare Wasserbecher von Scross eignet sich aufgrund seines kleinen Fassungsvermögens von 280 Millilitern eher für kleine Hunde. Dafür passt er in jede Handtasche. Laut Hersteller ist das Modell BPA-frei, bleifrei und hochtemperaturbeständig. Zudem besitzt die Trinkflasche versiegelte Silikondichtung (im Inneren), sodass kein Wasser auslaufen kann.

3. Trinkflasche von Trixie

Affiliate Link
Trixie Flasche mit Trinknapf, Edelstahl/Kunststoff (750 ml)
Jetzt shoppen
15,99 €

Im Gegensatz zu den ersten beiden Modellen besteht diese Trinkflasche für Hunde von Trixie – bis auf den Trinkaufsatz – aus rostfreiem und leicht zu reinigendem Edelstahl. Sie ist in zwei verschiedenen Größen (300 und 750 Milliliter) erhältlich. Laut Hersteller ist auch diese Flasche auslaufsicher und somit der ideale Durstlöscher für längere Spaziergänge und Reisen.

4. Trinkflasche von Jormftte

Affiliate Link
-46%
Jormftte Hunde Wasserflasche (550 ml)
Jetzt shoppen
16,99 €32,00 €

Ebenfalls in zwei unterschiedlichen Farben erhältlich ist die Hunde-Wasserflasche von Jormftte aus umweltfreundlichem PC und ABS-Material (in Lebensmittelqualität). Sie hat ein Fassungsvermögen von 550 Millimetern und besitzt einen Silikondichtring, damit keine Flüssigkeit austreten kann, wenn die Flasche zugeklappt ist. 

5. Trinkflasche von Asobu

Affiliate Link
Hundenapf mit isolierter Edelstahl-Wasserflasche (945 ml)
Jetzt shoppen
33,97 €

Das Besondere an dieser isolierten Wasserflasche aus Edelstahl von Asobu ist, dass sie Trink- und Hundenapf in einem ist: Neben 945 Millilitern Wasser, die darin Platz haben, kann der untere Teil abmontiert und als Futter- und Trinkstelle genutzt werden. Nachteil ist dabei jedoch, dass Ihr Hund nicht direkt aus der Wasserflasche trinken kann.

Spartipp: Mit diesem Gutschein von Fressnapf sparen Sie 10 % auf die Erstausstattung für Ihren Hund.

Darum hecheln Hunde an heißen Tagen mehr

Tatsächlich können Hunde nicht schwitzen – außer an ihren Pfoten und auf ihrer Zunge, allerdings nur in geringen Mengen. Um ihre Körpertemperatur an heißen Tagen zu regulieren, hecheln sie vermehrt, um sich herunterzukühlen. Diese Methode hilft allerdings nur bei Temperaturen, die unter 35 Grad liegen. Steigen sie jedoch darüber, was im Rahmen einer Hitzewelle in Deutschland durchaus möglich ist, droht der Kreislaufkollaps. Um das zu vermeiden, sollte Ihr Hund ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, zu Hause wie auch unterwegs.

Diese Anzeichen sprechen für eine Überhitzung

Wie wir eben gelernt haben: Starkes Hecheln an heißen Tagen ist bei Hunden vollkommen normal und (allein) kein Anzeichen dafür, dass Ihr Haustier überhitzt. Kommen jedoch folgende Symptome noch hinzu, sollten Sie alarmiert sein:

  • Ihr Hund wirkt teilnahmslos
  • Ihr Hund taumelt beim Gehen
  • Ihr Hund ist nervös und unruhig
  • Ihr Hund hat eine hochrote Zunge
  • Ihr Hund hat einen glasigen Blick
  • Ihr Hund produziert sehr viel Speichel
  • Ihr Hund beginnt zu zittern oder zu krampfen

In diesem Fall sollte Sie schnell handeln und den Körper des Tieres an einem schattigen Platz herunterkühlen, zum Beispiel mit einem nassen Handtuch oder Laken. Zudem sollte er frisches, lauwarmes (nicht kaltes!) Wasser zu trinken bekommen. Ist sein Kreislauf stabil, können Sie ihn vorsichtig und langsam mit etwas Wasser abspritzen, zuerst an den Hinterbeinen, dann an den Vorderbeinen. Ist der Hund kurz davor, sein Bewusstsein zu verlieren, sollten Sie so schnell wie möglich zum Tierarzt fahren oder einen mobilen Tiernotdienst rufen.

Quelle: RTL, NDR

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema



Newsticker