HOME

"Gute Aussichten": Hilfe, die Dorfjugend brennt!

Seit 15 Jahren zeigen die Hamburger Deichtorhallen unter dem Motto "Gute Aussichten" junge deutsche Fotografie. Die diesjährigen Preisträger könnten kaum unterschiedlicher sein: Das Spektrum reicht von Korn trinkender Landjugend über Missbrauch bis hin zur Unsterblichkeit.

Jugendliche rennen vor einem großen Feuer davon

Die Fotografin Anna Tiessen wuchs in einem Dorf bei Dithmarschen in Schleswig-Holstein auf und kennt ihre Pappenheimer. Ebendort entstand ihre Fotoserie "Kommando Korn", die von Jungbauern auf dem Land erzählt. Eine Clique, die sich amüsiert, zusammen abhängt – und gegen die Ödnis antrinkt.

"In Teilen sind die Bilder seit Mai bereits in Mexiko zu sehen", erzählt Josefine Raab, Gründerin der "Guten Aussichten", als sie die aktuellen Arbeiten und die Fotografen dahinter vorstellt. "Sie finden ein ungeheuer großes Medienecho dort." Das klingt im ersten Moment überraschend, woher kommt das Interesse der Mexikaner an junger deutscher Fotografie? Vermutlich lässt es sich unter anderem dadurch erklären, dass die Generationen Y und Z weltweit scheinbar viel mehr verbindet als alle anderen Generationen zuvor. Sie nutzen die gleiche Technologie, dieselben sozialen Medien und informieren sind deutlich globaler, als das früher möglich war. Doch schaut man sich die Inhalte und Themen etwa bei Instagram an, bemerkt man, dass es sehr wohl große Unterschiede gibt. "Die Aufnahmen in Anna Tiessens 'Kommando Korn' zeigen für Mexikaner zum Beispiel totalen Luxus", so Raab. Als deutscher Betrachter kommt man bei Tiessens Fotos auf alle möglichen Ideen, aber garantiert nicht auf eine, die irgendwas mit Luxus zu tun hat.

In diesem Jahr lohnt es sich besonders, die Ausstellung bereits zur Vernissage am 12. Juli um 19 Uhr zu besuchen, denn die neun Preisträger 2018/2019 stellen ihre Arbeiten in Zehn-Minuten-Slots selbst vor – jedoch nicht jeder seine eigenen ... Alte Techniken, Arbeit in der Dunkelkammer, journalistisches Storytelling und poetische Ansätze lassen sich intensiver betrachten, wenn die Ideen und Geschichten von den Künstlern erklärt werden. Den Auftakt zur Vernissage gestaltet der Preisträger Steve Luxembourg musikalisch, er ist nicht nur ein junger Fotograf, sondern auch Singer-Songwriter. Ab 22 Uhr beginnt die "Better together"-Party und um 24 Uhr steht eine Mitternachts-Führung durch die Ausstellung auf dem Programm.

Detaillierte Informationen zur Vor- und Nachbereitung finden sich auf der Website https://www.guteaussichten.org. Die Namen der Preisträger sind Lorraine Hellwig, Laila Kaletta, Patrick Knuchel, Benjamin Kummer, Steve Luxembourg, Sina Niemeyer, Malte Sänger, Robert ter Horst und Anna Tiessen. Die Ausstellung läuft bis zum 3. Oktober 2019 im Haus der Photographie.

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg