HOME

Ausstellung Ute und Werner Mahler: Das nackte Leben im wilden Osten

Ute und Werner Mahler waren die stilprägenden Fotografen der DDR. Jetzt sind die Arbeiten der Ehepartner erstmals in einer gemeinsamen Werkschau zu sehen.

Dieses Foto aus dem Jahr 1980 heißt "Stadion der Jugend" und stammt aus der Serie "Fans". Neben Fotos von Konzerten der Gruppen Karat, City und Gitarreros entstanden auch Aufnahmen in Fußballstadien. Mahler beschäftigte sich mit den Anhängern der beiden verfeindeten Berliner Vereine. Dem Stasi-Club BFC Dynamo, der seine Spiel im Stadion der Weltjugend austrug. Und den Außenseitern vom 1.FC Union Berlin.

Dieses Foto aus dem Jahr 1980 heißt "Stadion der Jugend" und stammt aus der Serie "Fans". Neben Fotos von Konzerten der Gruppen Karat, City und Gitarreros entstanden auch Aufnahmen in Fußballstadien. Mahler beschäftigte sich mit den Anhängern der beiden verfeindeten Berliner Vereine. Dem Stasi-Club BFC Dynamo, der seine Spiel im Stadion der Weltjugend austrug. Und den Außenseitern vom 1.FC Union Berlin.

Die Hamburger Deichtorhallen ehren die Fotografen Ute und Werner Mahler mit einer Ausstellung. Es ist die erste gemeinsame Werkschau der beiden großen Fotografen der DDR, die seit 40 Jahren ein Paar sind. Neben den bekannten Werkserien aus dem sozialistischen Deutschland sind auch gemeinsame Arbeiten der beiden Künstler zu sehen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 29. Juni 2014.