HOME

Aussterbende Berufe: Die letzen ihrer Art: Was machen diese Menschen eigentlich genau?

Sie mangeln Wäsche, schleifen Messer und reparieren Radios – und sie wissen: Meinen Beruf wird es nicht mehr lange geben. In einer Fotoreise der VIEW Fotocommunity zeigen wir Menschen aus aller Welt, deren ungewöhnliche Berufe vom Aussterben bedroht sind.

Radiomechaniker  Mehr Fotos von rjdee in der VIEW Fotocommunity      Aktionen und Informationen aus der VIEW Fotocommunity auf Facebook oder Twitter

Radiomechaniker

Mehr Fotos von rjdee in der VIEW Fotocommunity


Aktionen und Informationen aus der VIEW Fotocommunity auf Facebook oder Twitter

Fragt man Kinder danach, was sie einmal werden wollen, sind die Antworten seit geraumer Zeit die gleichen: Tierarzt, Fußballer, Model, Polizist. Doch schon in der Pubertät werden wir mit der Realität konfrontiert: Das Feld der Berufe ist viel größer und vielfältiger. Die Anzahl der Optionen im digitalen Bereich wächst. Doch gleichzeitig sind einige Jobs vom Aussterben bedroht.

Wissen Sie zum Beispiel, was eine Manglerin macht? Nein? Kein Wunder, der Beruf ist kaum noch zu finden. Das Mangeln findet meist in einer Wäscherei statt. Dabei wird auf zwei parallelen Walzen Stoff gestreckt, die Kleidung wird gebügelt. Eine Tätigkeit, die früher enorm wichtig war. Oder haben Sie sich schon mal gefragt, wer Ihr altes Radio repariert oder ihre Messer schleift? Radiomechaniker sind heute schwer zu finden und haben kaum noch Arbeit. Auch Messerschleifer gibt es immer seltener.

Auch andere Berufe geraten immer mehr in Vergessenheit. Der des Schuhmachers beispielsweise, weil die allermeisten Schuhe heute in großen Fabriken produziert werden. Vereinzelt findet man dennoch noch Schuhmacher der alten Schule, bei denen man auch wunderbar Reparaturen vornehmen lassen kann. Ähnlich geht es heutzutage dem Flechter mit seiner Korbarbeit und dem Gerber, der rohe Tierhaut zu Leder verarbeitet. Immer seltener haben sie Aufträge, immer schwieriger kommen sie gegen die schnellen Maschinen an. Und wissen Sie, was ein Küfer macht? Er bindet Fässer, Behälter aus Holz, um darin etwa Bier und Wein zu lagern. Und nicht zuletzt der Glasbläser, ein schwieriger Beruf am offenen Brenner, der einer langen Ausbildung bedarf. Aus feinem Glas werden in Handarbeit Dekorationsartikel, Thermometer, Laborgeräte und Lichtreklame hergestellt.

Die besten Bilder dieser seltenen Berufe finden Sie in unserer VIEW Fotoreihe.

gho
Themen in diesem Artikel