HOME

Stillleben: Von wegen unscheinbar: "Macht die Augen auf!"

Fotokünstler Elmar Hauck gibt einen ganz neuen Einblick in die Welt der unscheinbaren Dinge. Mit seiner Liebe für das Detail und der Kunst des Beobachtens zaubert er aus alltäglichen Gegenständen wahre Kunstwerke.

"Ameisen und Schmetterlingsraupe überqueren meinen weißen Hintergrund. Naturkundliches Wissen und Freude am Experiment sind Teil meiner Erkundungen."

"Ameisen und Schmetterlingsraupe überqueren meinen weißen Hintergrund. Naturkundliches Wissen und Freude am Experiment sind Teil meiner Erkundungen."

Fotograf und Naturfreund Elmar Hauck hat für die Welt eine Botschaft: Macht endlich eure Augen auf! Er will die Menschen mit seiner Fotografie dazu bringen, genauer hinzuschauen, Neues zu entdecken. Sein Metier sind die scheinbar unscheinbaren Dinge des Lebens. Egal ob Blumen, Insekten, Früchte oder Gemüse - der gebürtige Franke weiß, wie man Dinge in das richtige Licht rückt.

Die Kunst in der Natur

Sein Antrieb bei seiner Arbeit mit den Stillleben ist das Sehen, das Finden und das Erfinden. Eines Tages beim Fotografieren, entdeckte er, wie viel Kunst in der Natur steckt. Seitdem ist es seine selbst auferlegte Aufgabe, diese Kunst in Fotos sichtbar zu machen. Seine Kamera sieht er als sein drittes Auge, das ihn zum Entdecker werden lässt. 

Um sich selbst nicht thematisch einzuschränken, arbeitet Elmar Hauck am liebsten in Zyklen, bei denen er sich verschiedenen Bereichen der Fotografie zuwendet. Dabei entstehen oft aus seinen Arbeiten abstrakte Experimente. Sein fotografisches Wissen und Können eignete er sich autodidaktisch an. 

Vom Abbild zum Bild

"Neben der Freude am Entdecken der alltäglichen Wunder in der Natur bin ich vor allem an kreativen Innovationen interessiert, das heißt neue Sichtweisen zu entwickeln", erzählt der Fotokünstler. "Dabei ist mir wichtig, vom Abbild zum Bild zu kommen. Der Prozess des fotografischen Abbildens muss also übergeführt werden in einen Akt des Bildens". Viele seiner Bilder wurden bereits in Fotokalendern veröffentlicht. 

Der gelernte Schriftsetzer und Mediengestalter lebt heute als freischaffender Künstler im Taubertal und ist unter dem Pseudonym "matani" unterwegs. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. 

Weitere Bilder von Elmar Hauck finden Sie auch in unserer VIEW Fotocommunity oder auf seiner Facebook-Seite

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(