HOME

Küchentrends 2018: Das sind die außergewöhnlichsten Küchen aus Rost, Beton und Stein

Die Küche läuft als Statussymbol dem Auto den Rang ab. Nicht selten wird sich der Gegenwert eines guten Mittelklasseautos in die Küche gestellt. Understatement liegt dabei im Trend. Die Küche soll nicht mehr als solche aussehen.

Industrial Style – die Betonküche  Weiß ist bei vielen zwar immer noch die bevorzugte Küchenfarbe, doch im Trend liegt sie nicht mehr – ganz im Gegenteil. Der Industrie Stil ist schwer angesagt: graue Oberflächen in Beton-, Schiefer- oder Sandstein-Optik zusammen. Praktisch alle namhaften Küchenhersteller wie Häcker, Leicht, Nolte und Rotpunkt haben den Industrielook im Programm. In den günstigeren Varianten ist der Beton lediglich als Dekor aufgebracht, wer es authentische mag, kann auch tiefer in die Tasche greifen und sich echten Spachtelbeton auftragen lassen. Sieht schicker aus, ist aber auch sehr empfindlich. Und spätestens seit Loriot wissen wir: Grau kann auch bunt sein. So gibt es die rustikale Optik auch als Weißbeton, Steingrau, Mausgrau, Kohlegrau, Grüngrau, Silbergrau und Schiefergrau.

Industrial Style – die Betonküche

Weiß ist bei vielen zwar immer noch die bevorzugte Küchenfarbe, doch im Trend liegt sie nicht mehr – ganz im Gegenteil. Der Industrie Stil ist schwer angesagt: graue Oberflächen in Beton-, Schiefer- oder Sandstein-Optik zusammen. Praktisch alle namhaften Küchenhersteller wie Häcker, Leicht, Nolte und Rotpunkt haben den Industrielook im Programm. In den günstigeren Varianten ist der Beton lediglich als Dekor aufgebracht, wer es authentische mag, kann auch tiefer in die Tasche greifen und sich echten Spachtelbeton auftragen lassen. Sieht schicker aus, ist aber auch sehr empfindlich. Und spätestens seit Loriot wissen wir: Grau kann auch bunt sein. So gibt es die rustikale Optik auch als Weißbeton, Steingrau, Mausgrau, Kohlegrau, Grüngrau, Silbergrau und Schiefergrau.

Themen in diesem Artikel