VG-Wort Pixel

Blitz-Rezept Für den spontanen Genuss: Zimtschnecke aus der Tasse

Zimtschnecke Tasse
Zimtschnecke in Rekordzeit: luftig, wunderbar saftig und sooo zimtig 
© Rimma_Bondarenko / Getty Images
Lust auf ein süß-saftiges Gebäck, aber keine Zeit für viel Aufwand? Eine Zimtschnecke aus der Tasse benötigt nur wenige Zutaten, ist in Windeseile zubereitet und schmeckt absolut fantastisch. 

Zimtschnecken sind schwedisches Kulturgut. Man findet sie an jeder Ecke, sie zählen als traditionelle Spezialität (mit eigenem Feiertag) und sind in so gut wie jedem Café, an Tankstellen und sogar am Kiosk zu finden. Zimtschnecken sind Teil der schwedischen Fika, einer Art Kaffeepause mit süßem Gebäck. Die traditionelle schwedische Zimtschnecke wird übrigens "Kanelbullar" genannt. Wörtlich übersetzen kann man den Begriff mit dem Wort "Zimtballen".

Schnell, unkompliziert, lecker

Für die original-schwedische Kanelbullar wird Weizenmehl, Milch, Hefe, Zucker und Butter verwendet. Die Füllung besteht üblicherweise aus einer Zimt-Zucker-Mischung, zum krönenden Abschluss wird die Bullar mit einem aufgeschlagenem Ei bestrichen und mit Hagelzucker bestreut.

Hefe kommt uns bei der Blitz-Zimtschnecke nicht in die Tasse – die Zutaten für den Teig lassen sich an drei Fingern abzählen und sind in so gut wie jeder Standard-Küche zu finden. Mehl, Backpulver und Milch bilden die Basis – variieren Sie die Flüssigkeitsmenge, bis sie einen leicht-klebrigen, gut formbaren Teig erhalten. Die Füllung besteht – wie im Original – aus einer Zimt-Zucker-Mischung. Eine Prise Salz hebt das Aroma zudem hervor, aufgerollt und in eine Tasse gestülpt geht es ab in die Mikrowelle. Statt Ei und Hagelzucker verwenden wir einen Guss aus Puderzucker und Milch. Der ist schnell gemacht und lässt sich wunderbar auf der Zimtschnecke verteilen. Tada! Die fertige Tassen-Zimtschnecke steht dampfend heiß vor Ihnen und eignet sich nicht nur als Genuss für Zwischendurch, sondern auch als perfektes Häppchen für Gäste – falls mal wieder eine spontane Fika ansteht.   

Rezept für eine Zimtschnecke aus der Tasse

Zutaten

  • 2 Esslöffel Puderzucker
  • Ein Schuss Milch
  • 4 Esslöffel Mehl Type 405
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 3 – 5 Esslöffel Milch
  • 1 Esslöffel Brauner Zucker
  • ½ Teelöffel Ceylon-Zimt
  • 1 Prise Salz
Alternative zum Hefezopf: So gelingen perfekte Zimtschnecken

Zubereitung

  1. Puderzucker mit einem Schuss Milch zu einem Guss verrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver und etwas Milch vermengen, bis ein weicher, leicht klebriger Teig entsteht.
  3. Teig zu einer Rolle formen und diese Plattdrücken.
  4. Den braunen Zucker mit Zimt und einer Prise Salz vermengen und auf den Teig geben.
  5. Den Teig aufrollen, dabei ein wenig umstülpen.
  6. In eine Tasse geben und für circa 1,5 Minuten bei höchster Stufe in der Mikrowelle garen. Nach einer Minute nachschauen, ob der Teig schon fertig ist.
  7. Den Zuckerguss auf die fertige, warme Zimtschnecke geben und sofort servieren.

Tipp: Wer keine Mikrowelle besitzt, kann die Tassenzimtschnecke alternativ im Backofen bei 200 Grad für circa  15 Minuten backen. Vorsicht beim Herausnehmen – die Tasse ist kochend heiß!


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker