HOME

Rezeptidee: Eis selber machen ohne Eismaschine – mit diesen Grundzutaten ein Kinderspiel

Was wäre ein Sommer ohne Eis? Wir verraten Ihnen, wie Sie die gefrorene Süßspeise mit nur wenigen Zutaten neu interpretieren können. 

Rezeptideen zum Eis selber machen

Ob Erdbeere oder Schokolade: Ihren Eiskreationen sind keine Grenzen gesetzt

Getty Images

Wussten Sie, dass jeder von uns im Sommer 2018 rund 8,7 Liter Speiseeis verdrückt hat? Zu den beliebtesten Sorten zählen nach wie vor Klassiker wie Vanille, Erdbeere und Schokolade. Dabei gibt es weitaus mehr Möglichkeiten, außergewöhnliche Eissorten selbst zu kreieren. Und das ganz ohne Eismaschine. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Zutaten und stellen Ihnen ein leckeres Rezept vor, das auch ohne tierische Produkte gelingt.

Basisrezept: Das sind die wichtigsten Zutaten

Wenn Sie Ihr eigenes Eis herstellen wollen, haben Sie den großen Vorteil, dass Sie genau wissen, welche Zutaten verwendet wurden. Das ist für Allergiker oder Menschen mit einer Lebensmittelunverträglichkeit wie Laktoseintoleranz besonders wichtig. Zudem können Sie so auch regionale und saisonale Produkte verwenden – aus kontrolliert biologischem Anbau. 

Zutaten für ein klassisches Milchspeiseeis
(ergibt ca. einen halben Liter Eis):

  • 250 Milliliter Sahne
  • 250 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker
  • 4 Eigelb

Die Milchprodukte können natürlich auch durch vegane Kokos-, Mandel- oder Sojamilch ersetzt werden. Zum Binden der Masse sind Johannisbrotkernmehl oder auch Kokosmehl eine gute Alternative zu den Eiern.

Die Zubereitung:

Im ersten Schritt werden Sahne, Milch und Zucker in einem Kochtopf erhitzt – nicht gekocht! Anschließend wird das Eigelb verquirlt und unter Rühren langsam in den Topf geschüttet. Zu guter Letzt wird die Eismasse so lange umgerührt und erhitzt, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht wurde. Ist die Menge komplett ausgekühlt, muss sie in einer Schüssel oder Eisform für mehrere Stunden ins Gefrierfach.

Tipp: Damit die Eiscreme noch zartschmelzender wird, sollte sie nach der ersten Stunde im Eisfach einmal umgerührt werden, wenn die Masse angetaut ist, und danach jede weitere halbe Stunde (ca. vier- bis sechsmal).

Mit nur wenigen Zutaten können Sie Snickers-Eis selber machen

Selbst gemachtes Snickers-Eis ist cremig und knusprig zugleich

Getty Images

Snickers-Eis selber machen: Das Rezept 

Die Zutaten (ergeben ca. vier Portionen Eis):

  • 3 Snickers-Riegel (je 50 Gramm)
  • 350 Milliliter Milch
  • 200 Milliliter Sahne 
  • 100 Gramm Zucker (oder Honig)
  • 100 Gramm Erdnüsse
  • 3 Eigelb (Größe M)
  • 1 Teelöffel Vanille (Aroma)

Die Zubereitung:

  1. Legen Sie die Schokoriegel zuerst für ein paar Stunden in den Kühlschrank, da sie leichter verarbeitet werden können, wenn sie ausgehärtet sind. Zerkleinern Sie nun zwei der Riegel und lösen Sie die Stückchen in der erwärmten Milch unter ständigem Rühren langsam auf.
  2. Verquirlen Sie Eigelb, Zucker und Vanillearoma miteinander, bis eine schaumige Masse entsteht – diese wird anschließend in die Milch gerührt. Danach sollte die Eismenge noch einmal vorsichtig auf ca. 75 bis 80°C erhitzt werden.
  3. Schlagen Sie die Sahne steif und heben diese unter die inzwischen abgekühlte Creme. Füllen Sie diese nun in die gewünschte Form – alternativ eignen sich auch Eisförmchen mit Stiel – und stellen sie für 60 Minuten ins Eisfach.
  4. Rühren Sie das Milcheis um und wiederholen Sie den Prozess alle 30 Minuten. Dadurch wird das Eis besonders cremig. Sobald sich die ersten Eiskristalle im Dessert bilden, können Sie die Erdnüsse und den dritten klein gehackten Riegel unter die Portion rühren.

Tipp: Heben Sie ein paar Nüsse und Snickers-Stückchen zum Garnieren der Eiscreme auf!

Noch mehr Ideen für selbstgemachtes Eis finden Sie zum Beispiel in diesem Rezeptbuch.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast
Themen in diesem Artikel