HOME

Coole Idee: Eisgekühltes Bier am Stiel - so wird's gemacht

Was erfrischt bei Hitze besonders gut? Ein Eis? Ja. Ein kühles Bier? Erst recht! Und wenn man beides verbindet? So abwegig ist die Idee nicht - in den USA hat die Kombination viele Fans.

Fruchtiges Bier-Eis am Stiel

Wenn es Wassereis gibt, warum sollte es nicht auch Bier-Eis geben? In den USA gibt es die unterschiedlichsten Mischungen, auch eine Variante mit Himbeeren und Bier.

Bevor sich jetzt jemand daran macht, Bier einfach pur in ein paar Eisförmchen zu füllen und dies dem Froster zu überlassen: So war das nicht gemeint. Ein paar mehr Zutaten dürfen es schon sein, wenn das Bier-Eis nach etwas schmecken soll.

So, wie man mit Bier auch hervorragend kochen und backen kann - wir erinnern an unsere Serie "Kochen mit Bier" -, ist es auch möglich, Eis mit Bier zu aromatisieren. Warum auch nicht? Schließlich kombinieren viele auch Bier mit Limo. So ähnlich funktioniert es auch mit dem Eis am Stiel.

Im Wesentlichen wird das Bier - in den USA wird oft Craft Beer genommen - tatsächlich mit Zitronen- oder Limettensaft und etwas Zucker oder Agavendicksaft vermischt. In einigen Rezepten kommen zusätzlich auch Grapefruitsaft und -zesten mit hinein, das hängt vom Aroma des Bieres ab. Diese Flüssigkeit wird in kleine Bechern oder entsprechende Eis-am-Stiel-Förmchen gefüllt und einige Stunden eingefroren. Das amerikanische Online-Food-Magazin "The Daily Meal" stellt zwei Varianten davon vor.

Fruchtiges Bier-Eis mit Himbeeren

Die Mutigeren gehen einen Schritt weiter und kombinieren mit Früchten - zum Beispiel mit Himbeeren. Einfach ein paar frische Beeren mit Bier und etwas selbstgemachtem Rosmarin-Sirup pürieren und einfrieren, schlägt die Bloggerin von "Floating Kitchen" vor.


In einem etwas älteren Video aus 2012 zeigt der "Brooklyn Brewshop" eine Variante mit Himbeeren und Rosenblättern. Viel Spaß beim Ausprobieren!


spo
Themen in diesem Artikel