HOME

Hinter den Kulissen: Jamie Oliver ist der beliebteste Koch der Welt – so geht er mit seiner größten Schwäche um

Jamie Oliver ist seit 20 Jahren dick im Geschäft: Kochbücher, Restaurants, Shows. Aber wie ist so ein Starkoch eigentlich persönlich? Was sind seine Stärken und Schwächen? Wir haben ihn zum Lunch getroffen.

Meine Leidenschaft fürs Essen und auch fürs Kochen verdanke ich ein Stück weit ihm: . Bereits mit zehn Jahren guckte ich leidenschaftlich gern seine Shows. Wie er mit dem Messer hantierte, die Zutaten mit den bloßen Händen vermischte und dabei immer freundlich und locker blieb. (Allein die deutsche Synchronisation war ein Graus.) Mittlerweile kann man seine Videos im Originalton ansehen, er ist auf Instagram und Facebook unterwegs und vermittelt auch nach 20 Jahren noch eins: die Leidenschaft für gutes Essen.

Jamie Oliver hat mit "Jamies 5 Zutaten Küche" sein 20. Kochbuch veröffentlicht. Er ist fünffacher Vater, ihm gehören mehrere Restaurants in England, sein Kochstil ist schlicht und minimalistisch. So auch sein Kochbuch, das sich von all seinen Kochbüchern bislang am schnellsten verkauft, sagt er dem stern beim . Alle Gerichte aus dem Buch können mit wenig Aufwand gekocht werden. Was man dafür braucht? Lediglich fünf Zutaten, die in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich sind – und die man einfach nur clever kombiniert. "Dieses Buch nehmen die Leute mit zum Einkaufen, es liegt in Autos und Handtaschen, es lungert nicht nur ungelesen im Regal herum", sagt der Starkoch.

Man könnte meinen, 20 Jahre im Business hätten Jamie Oliver zu einem abgestumpften, arroganten Roboter gemacht, der immer wieder die gleichen Witze, die gleichen Pointen und die gleichen Anekdoten abspult. Mitnichten. Zum Pressetermin erscheint Jamie Oliver locker sympathisch. Er begrüßt jeden mit Handschlag und mit britischer Höflichkeit: "It's so nice to meet you", "Es ist so schön, Sie zu treffen". Und fordert die Journalisten just auf, ihm alle Fragen zu stellen, die sie möchten. Er hätte nichts zu verbergen.

Jamie Oliver

Jamie Oliver: Bitte schön lächeln, auch wenn die Tomaten im Olivenöl schwimmen ...

"Kochen hat mein Leben gerettet"

Klar, Jamie Oliver ist ein Profi: Beispielsweise, wenn er das Olivenöl extra lange für die Fotografen über die Tomaten kippt und in die post. Nur für das perfekte Foto. "Macht das bitte nicht zu Hause. Das ist viel zu viel Olivenöl", scherzt Jamie Oliver mit den Journalisten. Oder, wenn er auf Fragen antwortet. Er weiß ganz genau, welche O-Töne den Medienmenschen gefallen könnten. Bei all der Professionalität ist Jamie Oliver aber auch herrlich natürlich. Und das zeichnet vermutlich seinen Erfolg aus.

Seit einigen Jahren ist bekannt, dass der Starkoch an Legasthenie leidet. "Ich war wirklich schlecht in der Schule. Kochen hat mein Leben gerettet", sagt Jamie Oliver beim Lunch. "Ich habe eine Lese- und Rechtschreibschwäche. Meine ersten diktierte ich in ein Diktiergerät." Seine Legasthenie merkt man Jamie an, wenn er die Bücher signiert. Jeder muss vorher seinen Namen auf einen Post-it schreiben, damit er den Namen abschreiben kann. Als eine Kollegin ihren buchstabieren möchte, kommt Oliver bereits ins Straucheln. Aber auch das macht ihn sympathisch.

Seine Fans fliegen auf den Briten, der in echt viel kleiner wirkt als in seinen TV-Shows. Die Fotografen kleben an Jamie Oliver wie die Bienen an ihrer Königin. Er nimmt's locker.

Jamie Oliver: Zarter wird Fleisch nicht – mit diesen 5 Zutaten
Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Einen großen flachen, backofenfesten Schmortopf und eine große beschichtete Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen. Das Fleisch in 5 cm große Würfel schneiden und mit reichlich schwarzem Pfeffer sowie 1 Prise Meersalz mischen. Zusammen mit dem Knochen in der heißen Pfanne ohne Fett 8 Minuten anbraten.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Einen großen flachen, backofenfesten Schmortopf und eine große beschichtete Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen. Das Fleisch in 5 cm große Würfel schneiden und mit reichlich schwarzem Pfeffer sowie 1 Prise Meersalz mischen. Zusammen mit dem Knochen in der heißen Pfanne ohne Fett 8 Minuten anbraten.

Beim Kochen ist er dann aber wieder Voll-Profi. Er weiß, wie er seine Gerichte vermarkten muss. Zwischendurch blitzt immer wieder seine Natürlichkeit durch: Wenn er von der krossen Haut des Lachses begeistert ist. "Look guys, that's great". "Great" sieht es auch aus. Geschmacklich könnte sowohl der Lachs mit Chorizo und Tomaten sowie die Lammschulter mit Kichererbsen und Tomaten, die er für uns zubereitet, etwas mehr Salz vertragen. Aber Jamie Oliver ist gerade auf dem Gesundheitstrip und salzt etwas weniger als früher. 

Fans from the first hour. Thx @jamieoliver for visiting Hamburg. #jamiesquickandeasyfood

Ein Beitrag geteilt von Denise Snieguolė Wachter (@denise_snieguole) am


It's all about a good laugh 

Jamie Oliver geht's beim Kochen vor allem um den Spaß, um einen Lacher, wie er es immer wieder betont. Manchmal wundert sich der Starkoch aber über seine Fans: Für viel Geld und Ressourcen hat Jamie Oliver Weihnachtsvideos geshootet, die liefen bereits im Fernsehen. Die Einschaltquoten waren gut. Erst vorherige Woche postete er aber ein Live-Video auf : Die Kamera war auf einen Backofen gerichtet, darin ein Brot. Die User konnten dem Brot beim Backen rund eine Stunde zugucken. Das Ergebnis? Das Video erreichte insgesamt mehr Zuschauer als die teuer produzierten Videos. "Ich habe keine Ahnung, was in dieser Welt vor sich geht. Aber ein Brot, ohne Ton, funktionierte noch besser als meine hochwertigen Videos", sagt Jamie Oliver und lacht dabei herzlich. "It's all about a good laugh".