HOME

So geht Saltibarsciai: Kalte Rote Bete – die perfekte Suppe für heiße Tage

Sie ist kalt, sie ist leicht und super simpel. Saltibarsciai - die kalte Rote-Bete-Suppe aus Litauen ist die perfekte Abkühlung für heiße Tage.

Saltibarsciai

Eigentlich heißt die Suppe Šaltibarščiai (ausgesprochen: Schaltibarschtschäi) mit vielen Sonderzeichen. Der Einfachheit halber lassen wir diese hier weg. Schließlich geht es um das Rezept und den Geschmack, der an heißen Sommertagen unwiderstehlich ist. Ja genau, auch in Litauen, dem Ursprungsland der kalten Rote-Bete-Suppe, kann es ziemlich warm werden. Dann steht die kleine Schwester des heißen Borschtschs bei vielen litauischen Familien auf dem Tisch stehen.

Was man dafür braucht? Gekochte Rote-Bete-Knollen, Dickmilch oder Kefir, eine Salatgurke, gekochte Eier, Frühlingszwiebeln und, wie es in der osteuropäischen Küche üblich ist, jede Menge Dill. Eigentlich muss man nur alles miteinander verquirlen, die Rote Bete und die Salatgurke raspeln, abschmecken und fertig. Aber die Suppe entfaltet ihr ganzes Aroma erst, wenn sie ein paar Stunden durchziehen konnte - oder am nächsten Tag gegessen wird. Dazu gibt es in Litauen heiße Salzkartoffeln. Die kann man bei den heißen Temperaturen aber auch weglassen.

Rezept für Saltibarsciai, die kalte Rote-Bete-Suppe aus Litauen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2-3 Rote Beete, gekocht und geraspelt
  • 1 frische Salatgurke, geraspelt
  • 3 hartgekochte Eier
  • 1 l Kefir oder Dickmilch
  • 8 Zweige Dill, fein gehackt
  • 2 Lauchzwiebeln, fein geschnitten

Wer mag:

  • 8 Kartoffeln
  • 1/2 EL Butter
  • etwas Salz

Zubereitung:

2 feingehackte Eier, Lauchzwiebeln, geraspelte Gurke, Buttermilch, geraspelte Rote Bete, die Hälfte des gehackten Dills und etwas Wasser in einer großen Schüssel mischen und kalt stellen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer etwas Säure braucht, gibt Kräuter- oder Weißweinessig hinzu.

Wer mag, kocht nun Kartoffeln, gießt sie ab und gibt anschließend Butter in den Topf.

Kartoffeln und Suppe mit dem restlichen Dill bestreuen, Ei-Viertel oder Ei-Hälfte darauf verteilen - und genießen.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(