VG-Wort Pixel

Ohne Mayo, mit Feldsalat Kartoffelsalat wieder im Trend: So wird der Klassiker neu interpretiert

Sehen Sie im Rezeptvideo: Kartoffelsalat wieder im Trend – so wird der Klassiker neu interpretiert.






Das Rezept und die Zutaten:
Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl und Feldsalat
Zutaten für vier Portionen:
600 Gramm Kartoffeln (achten Sie darauf, dass die Kartoffeln mehlig oder festkochend sind)
200 Milliliter Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
3 Esslöffel Senf
2 Esslöffel Zucker
5 Esslöffel Apfelessig
4 Esslöffel Öl
4 Esslöffel Kürbiskernöl
100 Gramm Feldsalat
80 Gramm Kürbiskerne
Pfeffer und Salz


Und so geht’s


1.Die Kartoffeln in einem Topf (ungepellt, bei geschlossenem Deckel) etwa 10 Minuten kochen lassen
2.Die Kürbiskerne in einer flachen Pfanne anrösten (Achten Sie darauf, dass die Kerne nicht anbrennen und schütteln Sie die Pfannen hin und wieder)
3.Die Kürbiskerne nun mit etwas Salz abschmecken und anschließend unter Zugabe von ein wenig Zucker karamellisieren
4.Die Kürbiskerne beiseite Stellen (werden erst wieder zum Anrichten benötigt)
5.Hacken sie zwei Zwiebeln klein, geben Sie diese in einen Topf/eine Pfanne und braten Sie die Zwiebel glasig an – zum Schluss mit der Gemüsebrühe ablöschen
6.Pellen Sie jetzt die (möglichst noch heißen) Kartoffeln
7.Schneiden Sie die Kartoffeln in 4 Millimeter breite Scheiben
8.Geben Sie die noch warmen Kartoffeln in eine Schüssel zusammen mit der Brühe und übergießen Sie das Ganze mit den angebratenen Zwiebeln
9.Geben Sie zu Kartoffeln, Zwiebeln und Brühe noch 3 Esslöffel Senf dazu
10.Gut vermengen, solange die Mischung noch warm ist
11.Noch Apfelessig, Salz, ein wenig Zucker und Pfeffer zu dem Salat geben, abschließend einen Schuss Kürbiskernöl dazugeben
12.Den Kartoffelsalat für etwa 15 Minuten ziehen lassen, bis er abgekühlt ist
13.Feldsalat unter den Kartoffelsalat heben
14.Jetzt die vorbereiteten Kürbiskerne hinzugeben. Mit ein wenig Kürbiskernöl beträufeln. Fertig

Mehr
Klar, Kartoffelsalat gibt es in unzähligen Varianten. Doch wenn Sie dieses Rezept probieren, wollen Sie danach kein anderes mehr essen. Der Grund: frisch geröstete Kürbiskerne - und Feldsalat.
pimpmyfastfood

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker