HOME

Gut zu wissen: Fünf Anzeichen, an denen Sie erkennen, wann Essensreste in den Müll gehören

Viel zu oft landen Lebensmittel im Müll. Aber manchmal gehören sie auch einfach dort hin. Wir erklären, wann Sie Essensreste besser nicht mehr verspeisen sollten.

Die goldene Regel besagt: Bewahren Sie Essensreste nicht länger als eine Woche im Kühlschrank auf. Für manche übrig gebliebenen Gerichte gilt sogar eine kürzere Aufbewahrungszeit. Verlassen Sie sich dabei auch auf Ihre Sinne ...

Die goldene Regel besagt: Bewahren Sie Essensreste nicht länger als eine Woche im Kühlschrank auf. Für manche Lebensmittel gilt sogar eine kürzere Aufbewahrungszeit. Verlassen Sie sich dabei auch auf Ihre Sinne.

Getty Images

Viele Lebensmittel landen im Müll, obwohl sie noch genießbar sind. Daran sind Mindesthaltbarkeitsdatum und mangelndes Wissen nicht unschuldig.

Was besagt das Mindesthaltbarkeitsdatum?

Bis zum Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sollte ein Produkt normalerweise in Top-Zustand sein - also seinen vollen Geschmack behalten oder nicht matschig werden. Das setzt natürlich sachgemäße Aufbewahrung und eine intakte Verpackung voraus. Vor allem langlebige Lebensmittel wie Reis, Nudeln oder Tee können aber auch weit über das MHD hinaus noch ohne Bedenken genießbar bleiben.

Wann sollte man Lebensmittel besser wegwerfen?

Wenn das Verbrauchsdatum erreicht ist - Kunden erkennen es am Aufdruck "zu verbrauchen bis". Allgemein gilt: Wenn man deutliche Veränderungen in Farbe, Konsistenz, Geruch oder Geschmack entdeckt, sollte man Lebensmittel besser entsorgen. 

Bei welchen Waren ist besondere Vorsicht geboten?

Frisches Geflügel- oder Hackfleisch sollte man nach dem Verbrauchsdatum nicht mehr verwenden.

Ist Lebensmittelverschwendung ein großes Problem?

Geschätzte 89 Millionen Tonnen Lebensmittel werden nach einem Papier der niederländischen und schwedischen Regierungen jedes Jahr in Europa verschwendet. Die EU-Kommission redet gar von 100 Millionen Tonnen - dies entspreche einem Drittel der Nahrung für den menschlichen Gebrauch. Nicht alle Lebensmittelabfälle landen dabei in der privaten Mülltonne - manche Produkte erreichen den Verbraucher erst gar nicht, weil sie schon beim Transport beschädigt werden oder weil bei Veranstaltungen Reste auf dem Buffet übrig bleiben. 

Wann Sie Essensreste aber tatsächlich in den Müll werfen sollten, erfahren Sie in folgender Bilderstrecke. 

Themen in diesem Artikel