HOME

Hype um kuriose Aktion: Mutter aller Kalorienbomben - Supermarkt verkauft Nutella eimerweise

Kiloweise Nutella in einem Eimer nach Hause schleppen – in einem Supermarkt am Niederrhein ist diese Phantasie wahr geworden. Eine ganze Region ist aus dem Häuschen. 

Nutella im Eimer

Nutella im Eimer: Etwa 50 dieser 3-Kilo-Behälter hatte sich ein Edeka-Markt am Samstag ins Sortiment geholt.

Die Eimer sind groß, weiß – und der schwarz-rote Schriftzug verrät den Inhalt schon auf eine größere Distanz: . Seit Samstag ist er wahr geworden, der Traum aller Naschkatzen und der Alptraum aller Ernährungswissenschaftler. In einem Supermarkt in Neukirchen-Vluyn wird Nutella im 3-Kilo-Eimer verkauft.

Mit der kuriosen Aktion ist der Anbieter, ein Edeka-Markt in der 30.000-Einwohner-Gemeinde in NRW, prompt in der gesamten Region und auch deutschlandweit bekannt geworden. Reihenweise berichten Medien über das Angebot von Edeka Raber – das mit 29,99 Euro ganz schön teuer ist, wie Marktleiter Thomas Skiba der "NRZ" sagte. Der normale Kilopreis liege bei 4,50 Euro. Skiba spricht aber vom Sammlerwert, den die Plastikbehälter hätten. Schließlich bekämen Nutella-Fans ihren Stoff sonst nur im 450, 750, und höchstens mal im 1000 Gramm-Glas. Aber das hier sei ja schließlich ein 3-Kilo-Eimer. Mit Henkel.

Insgesamt 50 dieser Kalorienbomben hatte sich der Marktleiter liefern lassen – ursprünglich habe er die Aktion als Produkttest geplant. Diesen Test bestand die Eimer-Aktion offenbar mit Bravour. Schon am Montag sei die Hälfte bereits verkauft gewesen, sagte Skiba der "NRZ". Das war vermutlich auch dem Facebook-Post auf der Fanpage des Edeka-Marktes zu verdanken, mit dem die Aktion eingeläutet wurde. Eine Nutzerin, die Nutella als umwelt- und gesundheitsschädliches "Palmfettzeugs" kritisiert, vertritt dort klar eine Einzelmeinung. Die meisten wollen "kaufeeeen".  Und ein  Facebook-User ist hocherfreut, weil er jetzt endlich mal einen Monat mit seinem Nutella auskommt.

Nutella-Eimer sind sonst eher etwas für den Großhandel

Der Edeka-Markt ist nicht der erste oder einzige Anbieter dieser Eimer. Es gebe sie auch in Großmärkten oder im Internet, schreibt die "NRZ". Aber eben selten im Einzelhandel. Marktleiter Skiba will die Nutella-Eimer jedenfalls in sein festes Sortiment übernehmen.


anb