HOME

Tipps für sparsame Feinschmecker: Zehn einfache Gerichte - mit günstigen Zutaten

Sie sind ein Feinschmecker, möchten aber nicht so viel Geld für teures Essen ausgeben? Kein Problem. Denn folgende zehn Speisen sind nicht nur köstlich, sondern schonen auch den Geldbeutel.

Risotto ist und bleibt ein Klassiker. Es kann gut für viele zubereitet und auch eingefroren werden. Die Italiener formen aus übrig gebliebenem Risotto-Reis kleine Bällchen, geben Mozzarella hinein, panieren die Bällchen und frittieren sie - die sogenannten Arancini. Aber auch mit Gemüse der Saison ist es ein günstiges und köstliches Gericht. Hier ein Rezept mit Wurzelgemüse.

Risotto ist und bleibt ein Klassiker. Es kann gut für viele zubereitet und auch eingefroren werden. Die Italiener formen aus übrig gebliebenem Risotto-Reis kleine Bällchen, geben Mozzarella hinein, panieren die Bällchen und frittieren sie - die sogenannten Arancini. Aber auch mit Gemüse der Saison ist es ein günstiges und köstliches Gericht. Hier ein Rezept mit Wurzelgemüse.

Als Student kann man sich teure Lebensmittel oft nicht leisten und greift gern zu günstigem Fastfood oder sogar Fertiggerichten zurück. Aber eigentlich ist das fatal. Denn diese Gerichte liefern nicht die nötigen Nährstoffe, und vor allem schmälern sie langfristig gesehen sogar den Geldbeutel. Aber wie können sich Studenten und Menschen, die auf ihr Geld achten müssen, dann ernähren? 

Eigentlich ist es gar nicht so schwer: Es gibt genug Gerichte, für die der Wareneinsatz relativ gering ist und die einfach in der Zubereitung sind. Beispielsweise Nudeln. Bei Studenten sind sie während der kompletten Studienzeit mehr als beliebt. Sie sind günstig, endlos variabel und machen pappsatt - und jeder kriegt ein Nudelgericht hin. Aber damit der Speiseplan nicht zu einseitig wird, gibt es natürlich viel mehr Gerichte, die einfach, günstig und sogar lecker sind. Welche das sind, erfahren Sie in der Fotostrecke.


Themen in diesem Artikel