VG-Wort Pixel

Rezept für Forelle in Alufolie Silbernes Päckchen mit frischen Kräutern


Eine gegrillte Forelle schmeckt mit richtig vielen Kräutern besonders lecker. Und damit alles schön zusammen bleibt, schützt ein Mantel aus Alufolie.

Zutaten für 4 Portionen:

2 küchenfertige Forellen (à ca. 700 g)
1 unbehandelte Zitrone
2 Bunde gemischte Kräuter (Dill, Basilikum, Kerbel, Schnittlauch)
1 Knoblauchzehe
50-75 g Butter
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitungszeit:

40 Minuten

Nährwerte:

297 kcal, 36 g Eiweiß, 16 g Fett, 1 KH

Zubereitung:

1.

Forellen kalt abspülen und Flossen bis auf die Schwanzflosse abschneiden.

2.

Zitrone in Scheiben schneiden. Kräuter putzen und grob hacken. Knoblauch durch eine Presse drücken und mit der Butter mischen. Die Butter mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

3.

2 große Stücke Alufolie mit etwas Öl fetten. Die Forellen salzen und auf die Folie legen.

4.

Butter, Zitronenscheiben und die Hälfte der Kräuter in die Bauchöffnungen der Forellen füllen. Vorsichtig zudrücken und Alupäckchen schließen.

5.

Auf dem heißen Grill von jeder Seite etwa 10 Min. grillen. Päckchen öffnen und die restlichen Kräuter auf die Fische streuen. Tipp: Der Fisch ist gar, wenn sich die Haut leicht abziehen lässt

Quelle: essen & trinken

Matthias Haupt/essen & trinken

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker