HOME

Stern Logo Ratgeber Grillen - Fisch

Rezept für Lachsforelle: Saftiges Fischfilet im Doppelpack

Die Lachsforelle hat saftiges Fleisch, sodass man beim Grillen gut ohne Alufolie auskommen kann. Die Haut muss aber dranbleiben, bis der Fisch serviert wird.

Zwei Filets mit Gemüse statt Gräten in der Mitte

Zwei Filets mit Gemüse statt Gräten in der Mitte

Zutaten für 4 Portionen:

2 Lachsforellenfilets mit Haut (à 400 g)
Salz
Pfeffer
2 El körniger Senf
50 g Rauke
75 g getrocknete Tomaten (in Öl)
1 unbehandelte Zitrone
1 unbehandelte Limette

Zubereitungszeit:

35 Minuten

Nährwerte:

265 kcal, 42 g Eiweiß, 9 g Fett, 4 KH

Zubereitung:


1.

Fisch von evtl. vorhandenen Gräten befreien. Die Fleischseiten salzen, pfeffern und mit Senf einstreichen.

2.

Rauke hacken, Tomaten etwas abtropfen lassen. Eine Hälfte der Tomaten mit 2 El Wasser pürieren, die andere fein würfeln. Rauke, Püree und Würfel vermengen und auf die Fleischseite der Fischfilets streichen.

3.

Filets so aufeinander legen, dass die Haut nach außen zeigt. Zitrone und Limette in Scheiben schneiden. Die Hälfte der Scheiben in eine Fisch-Grillzange geben, das doppelte Filet hineinlegen, mit restlichen Scheiben belegen und die Zange schließen.

4.

Auf dem mittelheißen Grill von jeder Seite 6-7 Min. garen. Der Fisch ist fertig, wenn sich die Haut leicht abziehen lässt

Quelle: essen & trinken

Themen in diesem Artikel