VG-Wort Pixel

Rezept für Teufelshähnchen Eine scharfe Sache


An einem etwas kühleren Abend kann dieses Hähnchen für Wärme von innen sorgen, Pfefferschoten unterstützen es dabei. Wem sie zu gefährlich sind, der lässt sie einfach auf dem Teller.

Zutaten für 4 Portionen:

3 bunte Pfefferschoten
2 unbehandelte Zitronen
1 El flüssiger Honig
1 El edelsüßes Paprikapulver
1 Tl zerstoßener schwarzer Pfeffer
3 El Olivenöl
1 Hähnchen (1 kg)
1 große Gemüsezwiebel

Zubereitungszeit:

1 Stunde

Nährwerte:

420 kcal, 38 g Eiweiß, 25 g Fett, 8 KH

Zubereitung:

1.

Die Pfefferschoten in Scheiben schneiden. 1 Zitrone auspressen. Den Saft mit Honig, Paprikapulver, zerstoßenem Pfeffer und Olivenöl verrühren. Mit den Pfefferschoten in einen großen Gefrierbeutel geben.

2.

Das Hähnchen kalt abspülen und das Rückgrat mit einer Geflügelschere heraustrennen. Hähnchen in den Gefrierbeutel geben, Beutel verschließen und alles mischen. 5 Std. marinieren.

3.

Den Grill mittelheiß werden lassen. Eine Alugrillschale auflegen, das Hähnchen aus dem Beutel nehmen, salzen und in die Schale legen.

4.

Zuerst mit der Haut nach oben etwa 15 Min. grillen. Dabei das Hähnchen mit einem ausreichend großen Topf abdecken. (Besitzer eines Kugelgrills legen den Deckel auf.)

5.

Hähnchen wenden und weitere 15 Min. abgedeckt grillen. Anschließend den Topf entfernen und das Hähnchen unter Wenden weitere 15-20 Min. offen garen.

6.

Gemüsezwiebel und 1 Zitrone in Scheiben schneiden. Während der letzten 10 Min. Garzeit die Scheiben in der Schale mitgrillen

Quelle: essen & trinken

Matthias Haupt/essen & trinken

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker