HOME

Beliebtes Heißgetränk: Feuertaufe bestanden: Diese Feuerzangenbowle-Sets sind perfekt für den Winter

Der Duft von Zimt und Nelken liegt in der Luft und die blaue Farbe der Flamme verrät, dass wieder Feuerzangenbowle-Zeit ist. So können Sie das Getränk in der Weihnachtszeit ganz leicht selbst zubereiten.

Mit diesen Feuerzangenbowle-Sets gelingt Ihnen das beliebte Heißgetränk

Mit diesen Feuerzangenbowle-Sets gelingt Ihnen das beliebte Heißgetränk

Getty Images

Die Feuerzangenbowle verdankt ihren Namen der Feuerzange. Klassischer Glühwein wird mit Rum und Alkohol intensiviert, indem ein Zuckerhut auf der Feuerzange mit Rum angezündet wird. Das Getränk schmeckt allerdings nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch in den heimischen vier Wänden. Alles was Sie für selbst gemachte Feuerzangenbowle benötigen, ist ein Feuerzangenbowle-Set für zu Hause und die passenden Zutaten. Beliebte Modelle gibt es aus Glas und Edelstahl. Wichtig ist, dass das Material feuerfest ist. Hier finden Sie eine Auswahl.

Feuerzangenbowle-Set aus Glas

Ein Feuerzangenbowle-Set aus Glas bietet den großen Vorteil, dass Sie den Glühwein sehen können. Die Transparenz sorgt für einen schönen optischen Effekt. Dieses Feuerzangenbowle-Set besteht aus hitzebeständigem Glas. Neben Rechaud, Feuerzange und Bowle, sind sechs Trinkgläser, eine Schöpfkelle und Zutaten dabei. Darunter der Zuckerhut, Nelken und Zimtstangen. Wer nach einer günstigeren Alternative sucht, könnte dieses Set aus Glas mit Feuerzange und Schöpfkelle verwenden. Unter der Bowle können Sie ein Teelicht platzieren, sodass der Glühwein lange warm bleibt.

Edelstahl Feuerzangenbowle-Set

Edelstahl eignet sich optimal als Material für ein Feuerzangenbowle-Set. Es ist hitzebeständig und hält den Glühwein lange warm. Bei diesem Edelstahl-Set sind der Bowle-Topf, als auch Feuerzange, aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Das soll eine lange Lebenszeit des Sets garantieren. Sie können den Topf sogar direkt auf dem Herd erhitzen und müssen den Glühwein nicht umfüllen.

Feuerzangenbowle: So geht's

Sobald der Duft von Zimt und Nelken durch die Luft fliegt und die blaue Flamme am Zuckerhut züngelt, wissen Sie, dass es wieder Zeit für leckere Feuerzangenbowle ist. Erhitzen Sie den Rotwein mit Gewürzen, wie Zimt und Nelken in einem Topf auf dem Herd. Danach füllen Sie das Getränk in die Bowle des Feuerzangenbowle-Sets um und legen den Zuckerhut auf die Feuerzange. Nun muss der Zuckerhut mit Rum übergossen und anschließend angezündet werden. Achten Sie beim Anzünden darauf, etwas Sicherheitsabstand einzuhalten. In der Regel brennt der Zuckerhut circa 20 Minuten. Es gilt, je länger er brennt, desto mehr Zucker und Alkohol tropfen in den Glühwein. Der Geschmack wird also intensiver, wenn Sie der Feuerzangenbowle Zeit geben.

Feuerzangenbowle im Becher

Es braucht nicht immer den großen Bowle-Topf, um Feuerzangenbowle zu machen. Spezielle Becher eignen sich auch dafür. Wer gern Feuerzangenbowle trinkt, muss nicht auf einen geselligen Abend warten, sondern kann mit diesen Feuerzangenbowle-Bechern eine eigene kleine Feuerzange machen. Der Vorteil ist, dass Sie Zucker sowie Alkoholmenge selbst bestimmt können. Auf die Feuerzange legen Sie Zuckerhüte im Mini-Format

Mit dem passenden Feuerzangenbowle-Set und dem richtigen Rezept gelingt es

Mit dem passenden Feuerzangenbowle-Set und dem richtigen Rezept gelingt es

Getty Images

Feuerzangenbowle-Rezept

Für die Feuerzangenbowle benötigen Sie einige Zutaten. Das sollte auf der Einkaufsliste (circa acht Portionen) stehen:


Wahlweise können Sie auch ein Feuerzangenbowle-Gewürz verwenden. Schälen Sie von der Zitrone und Orange die Schale dünn ab und pressen Sie den Saft aus. Der Saft muss anschließend durch ein Sieb in den Feuerzangenbowle-Topf gegossen werden. Die Schalen, Zimtstangen, Sternanis, Nelken und Rotwein geben Sie hinzu. Beachten Sie, dass die Bowle nur erhitzt und nicht aufgekocht wird. Bevor Sie den Rum über den Zuckerhut gießen, können Sie ihn leicht erwärmen. Den Zuckerhut legen Sie auf der Feuerzange über den Topf, geben Rum darauf und zünden ihn an. Ehe die Flamme erlischt, sollten Sie mit einer Schöpfkelle den Rum nachgießen. Je länger die Flamme brennt, desto mehr Alkohol und Zucker tropft in die Feuerzangenbowle.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

hl