VG-Wort Pixel

Best of 2021 Weihnachten mit Wacholder: 5 besondere Gins zum Verschenken

Gin zum Verschenken: Stillleben mit Lieblings-Gin
Gin pur oder in Kombination mit sprudeligem Tonic Water. Ein, zwei Flaschen Wacholderschnaps gehören in jede gute (Privat)-Bar. Die Top 5 Gin Geschenk-Ideen unseres Autors.  
© stern
Spirituosen gehören zu den beliebtesten Präsenten, die Weihnachten unterm Baum landen. Doch wie findet man die passende Flasche für den Schwiegervater, Opa oder Schwager? Fünf besondere Gins zum Verschenken.

Mehr als 20 Millionen Flaschen Gin gingen 2020 in Deutschland über die Ladentheken. Damit gehört die Spirituose auf Wacholderbasis zu den beliebtesten überhaupt. Leider vergeht vor allem Gin-Einsteigern schnell der Durst, wenn sie im Getränkehandel oder Supermarkt vor dem Gin-Regal stehen. Allein hierzulande sind Hunderte Gins auf dem Markt. Und täglich kommen neue dazu. Unser Autor hat schon einige probiert. Hier ist sein "Best of Gin 2021". Lassen Sie sich inspirieren. 

1. Bareksten Botanical Gin

Affiliate Link
Amazon | Barektsen Botanical Gin
Jetzt shoppen
43,21 €

Diese besondere Flasche hätte ich ohne meine Frau wahrscheinlich nie entdeckt. Im Sommerurlaub auf Usedom schickte sie mich in einen Klamottenladen an der Strandpromenade. Ich solle da mal nach einem coolen Shirt schauen. Das fand ich tatsächlich in diesem Laden, den ich vermutlich nie betreten hätte. Dazu eine Jeans und ein Fläschchen Bareksten Botanical Gin. Im Urlaub kann man so was ja schon mal machen. Der Dude, der mir diesen norwegischen Wacholdertropfen ans Herz gelegt hat, erinnerte mich an einen Seebären. Vollbart, voll tätowiert und voll vernarrt in besondere Spirituosen. Ein kleines Probeschlückchen genügte, um mich von diesem Traum eines Gins zu überzeugen. Ein hauptsächlich mit Kräutern und Beeren aus den Wäldern Norwegens verfeinerter Kartoffelbrand mit knackigen 46 % Volumen Alkohol. Für Fans klassischer Wacholdernoten vielleicht etwas zu beerig. In jedem Fall aber meine aktuelle Nummer 1.

2. Juniper Jack Navy Strenght

Affiliate Link
Amazon | Juniper Jack "Navy Strenght" Gin
Jetzt shoppen
51,47 €

Aus meiner sächsischen Heimat stammt dieses Geschoss von einem Gin. Mit 57,2 % Vol. weist der Juniper Jack Navy Strenght sein norwegisches Pendant deutlich in die Schranken. Siegbert Hennig und Jörg Fiedler tüfteln und experimentieren seit 2013 in ihrer Dresdner Destille mit Wacholderzapfen aus einem kroatischen Nationalpark. Die zukünftige Ex-Kanzlerin Angela Merkel schnupperte und probierte das Ergebnis vor einigen Jahren und adelte diesen ehrlichen Schluck als eine "Wacholderbombe". Wer Gin in seiner frischen Reinstform liebt, liegt mit Juniper Jack genau richtig. Mit dem Label Navy Strenght dürfen sich alle Destillate "schmücken", die es auf mehr als 57 % Vol. Alkohol bringen. Im Falle von Juniper Jack bekommt man einen unfiltrierten Destillers Cut zum Niederknien. Mich hat er umgehauen. Wer es etwas weniger heftig mag, greift alternativ zum "Original" Juniper Jack, der geschmacklich in der gleichen Gin-Liga spielt.

3. Shadows Franconian Dry Gin (Iced)

Affiliate Link
-10%
Amazon | Shadows Franconian Dry Gin
Jetzt shoppen
34,99 €38,90 €

Ebenfalls eine verführerische Urlaubsbekanntschaft ist der Shadows Franconian Dry Gin. Eher zufällig fiel mir im Familienurlaub in der Fränkischen Schweiz ein ziemlich heruntergekommenes Holzhäuschen auf. "Gin-Tastings" las ich dort und konnte das kaum glauben. Wir kamen ein zweites Mal vorbei und ich kehrte tatsächlich auf ein ungeplantes Mini-Tasting ein. Im Rucksack landete schließlich ein feiner Franke aus einer kleinen Familien-Manufaktur in der Gemeinde Heroldsbach im Landkreis Forchheim. Der Shadows Franconian Dry Gin. Ein Hauch von erfrischender Minze und dezente Noten von Lavendel und Zitronengras überzeugten meinen Gin-geübten Gaumen. Ich griff zur neuesten "Iced"-Kreation, die abgefüllt in einer eleganten weißen Flasche mein Herz eroberte. Ein kleines Fläschchen passendes Tonic Water spendierte der Wirt spontan. Kurzum: Dieser Gin macht pur und als Gin Tonic großen Spaß.

4. Von Hallers Gin

Affiliate Link
-28%
Amazon | Von Hallers Gin
Jetzt shoppen
21,66 €29,99 €

In der Lobby eines Tagungshotels im niedersächsischen Northeim spürte ich vor einigen Jahren diesen handgefertigten Gin auf und konnte nicht widerstehen. Auf Verdacht landete eine Flasche Von Hallers Gin nebst elegant-bauchigen Gin-Gläsern als Mitbringsel im Reisegepäck. Die Botanicals für Van Hallers Gin soll der gleichnamige Mediziner, Naturforscher und Dichter Albrecht schon im 18. Jahrhundert im Botanischen Garten in Göttingen eingebracht haben. Mit dabei sind exquisite Pflanzen wie Zitronenverbene, eine seltene Fuchsienart und deutscher Ingwer. Nein, rausgeschmeckt habe ich bisher keins dieser Botanicals. Trotzdem mag ich den Von Hallers, der im Mix mit Tonic auffällig spritzig daher kommt. Besonders sensiblen Zungen dürfte auch die dezente Schärfe des Ingwers nicht entgehen. Mein Geheimtipp für Gin-Feinschmecker.

5. Hopfen Gin

Affiliate Link
-29%
Amazon | Liquormacher Hopfen Gin
Jetzt shoppen
24,95 €34,95 €

Bier und Gin – das macht Sinn. Stimmt das wirklich? Dieser Frage gehen zwei Liquormacher und die Braumeister in der Bochumer Familienbrauerei Moritz Fiege schon länger nach. Heraus kam unter anderem der Liquormacher Hopfen Gin, den ich kürzlich im Regal eines Supermarktes entdeckte und der natürlich direkt im Einkaufswagen landete. Mit 42 % Vol. liegt er eher am unteren Ende dessen, was per Gesetz vorgeschrieben ist. Nimmt man ein Näschen, verströmt der Hopfen Gin zunächst einen klassischen Wacholderduft. Die hopfige Note bleibt eher unauffällig im Hintergrund. Erst beim Probieren drängen sich die Hopfenaromen leicht in den Vordergrund. Was bleibt, ist ein spannendes Duett, das sowohl Gin-Fans als auch Biertrinker geschmacklich abholt. Besonders lecker soll der Hopfen Gin als Longdrink mit etwas Wermuth und Schwarzbier-Sirup schmecken. Sehr zum Wohl! 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker