VG-Wort Pixel

Fettarm schlemmen Heißluftfritteuse: Drei schnelle Rezepte für Familien

Heißluftfritteuse: Frau kippt fertige Kartoffelspalten aus einem Frittierkorb auf Backpapier
Heißluftfritteusen sind bei Weitem kein Standard in deutschen Küchen. Dabei kann man mit dem Airfryer schnell und fettarm frittieren, garen und backen.
© Grandbrothers / Getty Images
Es gibt Dinge auf dieser Welt, die gehören in jede Küche. Andere sind ein "Nice to have" – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Heißluftfritteusen gehören dazu. Hier sind drei fettarme Leckereien aus dem Airfryer für die ganze Familie.

Um einige Küchengeräte kommen selbst Kochmuffel kaum herum. Nehmen wir den Wasserkocher, die Kaffeemaschine oder das gute alte Rührgerät. Dann sind da die Teile, die das Leben jeden Tag ein kleines Stück lebenswerter machen: Mikrowelle, Milchaufschäumer, Waffeleisen oder Sandwichmaker – um nur einige zu nennen. Und dann wären da noch die Gadgets aus der Kategorie "Braucht kein Mensch, ist aber trotzdem ganz geil". In diese Schublade gehört auch die Heißluftfritteuse, von den Feinschmeckern unter den Frittenfans auch Airfryer genannt. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Fritteuse genügen beim Airfryer in der Regel ein bis zwei Esslöffel Oliven- oder Sonnenblumenöl, um Fisch, Fleisch, Fritten oder frisches Gemüse zum Knuspern zu bringen. Im Grunde wird in einer Heißluftfritteuse lediglich Luft umgewälzt, die von einem Ringheizkörper auf eine voreingestellte Temperatur erhitzt wird. 

Affiliate Link
Amazon.de | Philips Airfryer XL, Heißluftfritteuse, 1900 W, für 3-4 Personen
Jetzt shoppen
145,68 €

Zu den beliebtesten "Gerichten", die in Heißluftfritteusen entstehen, gehören natürlich auch knusprige Pommes. Und die schmecken aus selbst geschälten und geschnittenen Kartoffeln nicht nur um Längen leckerer als die Fritten aus dem Imbisswagen um die Ecke. Sie sind auch viel gesünder. Außerdem spart man Zeit und Energie, weil der Airfryer im Unterschied zu einer herkömmlichen Fritteuse nicht vorgeheizt werden muss. Einen aktuellen Heißluftfritteuse Test 2021 finden Sie hier.

Airfryer Rezepte: Drei Leckereien für die ganze Familie

1. Süßkartoffelchips

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 6 Süßkartoffeln
  • Pfeffer
  • Salz
  • etwas Öl
Affiliate Link
Thalia.de | Rezeptbuch "Fix aus der Heißluftfritteuse"
Jetzt shoppen
12,99 €

Zubereitung

  1. Süßkartoffeln schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden
  2. Süßkartoffelscheiben in einer Schüssel mit etwas Pfeffer, Salz und Öl vermengen
  3. in kleinen Portionen in die Heißluftfritteuse geben
  4. 8 Minuten bei 160 Grad frittieren, danach weitere 6 Minuten auf 180 Grad 
  5. Korb alle zwei Minuten herausnehmen und die Süßkartoffeln durchschütteln

2. Buntes Ofengemüse

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Stk. Rote Bete
  • 8 Karotten
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Auberginen
  • 2 Paprikaschoten nach Wahl
  • Knoblauch
  • 1 Pk. Schafskäse
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl

Zubereitung

  1. Rote Bete, Karotten und Süßkartoffeln in kleine Würfel schneiden
  2. Gemüsewürfel in Salz, Pfeffer, Kräutern und Olivenöl marinieren
  3. Gemüse ca. 20 Minuten bei 180 Grad frittieren
  4. gewürfelte Aubergine und Paprika hinzugeben
  5. je nach Geschmack Knoblauchzehen darüber auspressen
  6. weitere 20 Minuten frittieren

3. Schokoladiger Mug Cake 

Zutaten (für 1 Tasse)

  • 4 EL Mehl
  • 4 EL Zucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Sämtliche Zutaten in einer großen, ofenfesten Tasse verrühren 
  2. Mug Cake 10 bis 15 Minuten bei 170 Grad backen
  3. Sofort servieren (Achtung: Die Tasse ist heiß)

Heißluftfritteuse reinigen: Wasser, Schwamm und Spüli

Selbst wenn nur ein Löffel Öl im Frittierkorb oder in der Pfanne landet, muss die Heißluftfritteuse spätestens nach dem Schmaus von Fett- und Essensresten befreit werden. Hierfür genügen heißes Wasser, ein Tropfen Spülmittel und die weiche Seite eines Spülschwammes. Bei hartnäckigen Speiseresten hilft eine Bürste. Wichtig: Lassen Sie die Behälter vor dem Putzen etwa 30 Minuten abkühlen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Quelle:  chefkoch.de

js

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker