VG-Wort Pixel

Spirituosen-Alternativen im Test Laori aus DHDL: Warum man sich alkoholfreien Gin sparen kann

Alkoholfreie Drinks
Alkoholfreie Alternativen zu Gin, Whisky und Co sind im Trend.
© MelanieMaya / Getty Images
Alkoholfreie Spirituosen-Alternativen sind im Trend. Sie sollen schmecken wie Gin, Whisky und Co und einen katerlosen Genuss garantieren. Aber sind sie so gut, wie sie versprechen? Wir haben den Test gemacht.

Bier, Wein und Sekt gibt’s schon seit geraumer Zeit auch ohne Promille. Aber alkoholfreien Schnaps? In Wahrheit kann es diesen natürlich nicht geben. Wo kein Alkohol drin ist, kann auch nicht von Spirituose gesprochen werden. Dennoch sind Produkte "in", die zwar schmecken wollen wie Gin, Rum oder Whisky, aber ohne die Hauptzutat auskommen: Alkohol.

Vorreiter wie Seedlip und Wonderleaf haben den Weg in die Supermarktregale geebnet, inzwischen mischen immer mehr Unternehmen mit. Dass die alkoholfreien Spirituosen längst aus dem Schatten der Nische ins Licht des Mainstreams getreten sind, beweist die neue Folge von "Die Höhle der Löwen". Dort wurde jetzt "Laori" vorgestellt, eine alkoholfreie Gin-Alternative, die für sich in Anspruch nimmt, als erste so zu schmecken wie normaler Gin.

Ein Imitat ist ein Imitat ist ein Imitat

Ich mag den Geschmack von Alkohol, sonst würde ich ihn nicht trinken. Und ich mag Daydrinking. Aber wer kann sich das schon erlauben? Einen ganzen verregneten Sonntag lang Mad-Men-like Longdrinks schlürfen können, ohne die Gefahr eines Katerkopfs im Anschluss fürchten zu müssen, klingt verlockend. Aber eben nur, wenn die Alternative auch wirklich geschmacklich an die Vorbild-Spirituose heranreicht. Denn sonst kann ich genauso gut zu Saft, Softdrinks oder gar Tee greifen.

Affiliate Link
Easip Fields | Alkoholfreier Gin Tonic mit 8 Botanicals
Jetzt shoppen
27,80 €

Wir haben den Versuch gewagt und getestet, wie viel Spaß das Schlürfen von Longdrinks macht, wenn sie ohne Promille kommen. Der flüssige Stoff unserer Wahl: Easip. Die Firma hat zwei alkoholfreie botanische Destillate, "Fields" and "Woods", entwickelt, die anstelle von Gin und Whisky als Basis dienen. Das Unternehmen verspricht "eine neue Art bewusster Trinkkultur". Billig ist das nicht, eine Halbliter-Flasche kostet knapp 24 Euro. Diese macht sich optisch ausnehmend gut in der Hausbar, aber überzeugt auch der Inhalt? Uns eher nicht.

Ernüchterndes Geschmackserlebnis

In einem Satz: Es fehlt etwas. Die Drinks sehen aus wie Longdrinks und Cocktails, aber der Funke springt nicht über. Der "Japanese Spring" (Woods, stilles kaltes Wasser, Zitronenzeste) schmeckt wässrig, der "Garden Walk" (Fields, Limettensaft, Zuckersirup, Thymianstängel, Basilikum, Salz) wie eine Limonade. Letzteres ist zwar fruchtig-lecker, aber eben eine Limonade. Am besten funktioniert der "Fields & Tonic", bei diesem Drink dominiert ohnehin das Tonic Water.

Sicher, aus dem Fields lassen sich Noten von Gurke und Ingwer erschmecken, beim Woods dominiert etwas Zimtig-Erdiges und eine herbe Schärfe simuliert das Nachbrennen von Alkohol. Aber an den komplexen Geschmack wie sie ein Gin oder Whisky in den Drink bringen, reichen die alkoholfreien Varianten von Easip nicht heran. Darüber kann auch eine schicke Zitronenzeste nicht hinwegtäuschen. Der Geschmackstest war im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd.

Spirituosen-Alternativen im Test: Laori aus DHDL: Warum man sich alkoholfreien Gin sparen kann

Woran hakt’s? Der Alkohol werde für die ätherischen Öle benötigt. Die könne man in Wasser nicht auflösen, sagte Myriam Hendrickx im stern-Interview. Seit fast zwei Jahrzehnten ist sie in einer niederländischen Brennerei Master Distiller, verantwortlich für die Gin und Genever Rezepturen. Alkoholfreier Gin, das sei in ihren Augen "nur aromatisiertes Wasser". Und tatsächlich hatten auch wir nicht einen Moment lang das Gefühl, dem alkoholischen Vorbild geschmacklich nah zu kommen. Hätten wir nicht gewusst, was die Drinks sein wollen, wir wären wohl nicht auf die Idee gekommen, dass es sich um einen Longdrink oder einen Cocktail handelt. 

Affiliate Link
Laori Juniper No.1 | Alkoholfreie Alternative zu Gin (Geschenkbox)
Jetzt shoppen
31,80 €

Ist am Ende die Idee entscheidender als der Geschmack? Macht möglicherweise die Zeremonie hinter den Drinks in Wahrheit aus einer Limonade einen "Garden Walk"? Oder ist die Alternative mehr für Menschen gedacht, die auch ganz gut auf den Geschmack von Gin und Co im Drink verzichten können? Es gibt 1000 Gründe, keinen Alkohol zu konsumieren. Die Sache ist nur, wenn man Lust auf den typischen Geschmack hat, den Gin oder andere Spirituosen auszeichnen, muss man wohl oder übel, zumindest wenn’s um die Produkte von Easip geht, Abstriche machen. Ein Imitat bleibt ein Imitat.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker