VG-Wort Pixel

Viralhit auf TikTok 365 Tage kostenlos essen: Mit diesem cleveren Trick erschleicht sich ein 19-Jähriger Gratismahlzeiten von Restaurants

Noah Wille
Der 19-jährige Amerikaner landete mit seinem Lifehack zu kostenlosen Mahlzeiten einen Viralhit auf TikTok.
© Noah Wille /TikTok
Jeden Tag lecker essen, ohne auch nur einen müden Cent dafür blechen zu müssen? Auf TikTok hat Noah Wille verraten, mit welchem irren Trick er sich kostenlose Mahlzeiten ergaunert und landete damit einen Viralhit.

Wer Geburtstag hat, isst in vielen Restaurants in Los Angeles gratis. Diese nette Geste nutzt Noah Wille als Eintrittskarte, um 365 Tage im Jahr kostenlose Mahlzeiten abzugreifen. Die Methode des 19-Jährigen ist so simple wie smart - und eine Frechheit. 

Sein Lifehack, den er selbst mit den Worten "er ist auch irgendwie schrecklich" in einem TikTok-Video erklärt, basiert auf einer gefakten E-Mail-Adresse und einer ausgeklügelten Excel-Tabelle. 

Diese Tabelle umfasst 365 Restaurants. Alle diese Restaurants bieten ein Geburtstagsspecial, manchmal ist es eine komplette Mahlzeit, manchmal auch nur ein Dessert. Bei jedem dieser Restaurants hinterlegte er mit seiner Fake-E-Mail-Adresse ein anderes Geburtsdatum. Eine einfache Maßnahme mit großem Effekt. 

Hunger als Inspirationsquelle

Er hoffe wirklich, er sei nicht der einzige, der verrückt genug sei, solchen Aufwand zu betreiben, um an kostenlose Dinge zu kommen, sagt er im Video. Von Reue aber keine Spur -  "das ist es wert".

Es war nicht der Geiz, der den 19-Jahrigen auf die Idee brachte, es war der Hunger. Gegenüber "Buzzfeed"  erzählt er, dass er nach seinem Umzug nach Los Angeles Schwierigkeiten gehabt habe, Essen auf den Tisch zu bringen. Unterstützung von seinen Eltern habe er keine bekommen.  

Eines Morgens habe er dann die zündende Idee gehabt. Drei Wochen habe er daraufhin nach Restaurants gesucht und an der Tabelle gearbeitet, ein Aufwand, der sich gelohnt habe.

Debatte auf TikTok

Auf TikTok gehen die Meinungen über Willes trickhaften Erfindungsreichtum auseinander. Während die einen nicht glauben können, dass die Restaurants nicht zumindest einen Ausweis sehen wollen, bevor sie Gratisessen ausgeben, wittern andere in seiner Tabelle eine Geschäftsidee und fordern ihn auf, diese zu verkaufen.

Gestritten wird auch darüber, ob er, indem er mit seiner Masche die Gutgläubigkeit der Restaurants ausnutze, dazu beitrage, dass solche Gratisangebote verschwinden werden. Andere sehen darin kein Vergehen. 

Immerhin, so argumentiert eine TikTok-Nutzerin," kalkulieren die Restaurants damit, jedem Kunden einmal im Jahr eine gratis Geburtstagsmahlzeit auszugeben". Genau dieses Angebot nutze Wille.

Quelle: Buzzfeed

tpo

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker