VG-Wort Pixel

Leckere Rezept-Variante Dieser vegetarische Kürbis-Flammkuchen schmeckt auch Fleischessern

Rezept für 4 Portionen Zwiebel-Kürbis-Kuchen


Zutaten:

150 g Magerquark
8 EL Rapskernöl
2 Eier (Kl. M)
300 g Dinkelmehl (Type 630)
2 TL Backpulver
Salz
200 g Schmand
1 gestr. TL gemahlener Kümmel
Pfeffer
1/2 Hokkaido Kürbis (ca. 500 g)
200 g Zwiebeln
5 Stiele Petersilie


Zubereitung:
1. Quark, Öl und 1 Ei einer großen Schüssel miteinander vermengen. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und 1 TL Salz mischen und unter die Quarkmischung kneten.
2. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen (etwa in Größe eines Backblechs) und mit Backpapier auf ein Backblech ziehen. 1 Ei mit dem Schmand verrühren und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Den Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.
3. Den Kürbis aufschneiden und das Innere zusammen mit den Kernen auskratzen. Den Kürbis zunächst in breite Streifen schneiden und anschließend in dünnere Streifen hobeln. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Den Kürbis mit den Zwiebeln auf dem Backblech verteilen und das Ganze salzen und pfeffern. Den Rest des Öls gleichmäßig über das Blech träufeln.
4. Bei mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Die Petersilienblättchen zupfen und grob zerschneiden. Nach belieben auf dem fertigen Blech verteilen.
Mehr
Pünktlich zum Herbstanfang beginnt auch wieder die Federweißer-Zeit - und zu der passt nichts besser als Flammkuchen. Damit Vegetarier auch auf ihre Kosten kommen, ist dieser Zwiebel-Kürbis-Kuchen die perfekte Rezeptvariante. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker