VG-Wort Pixel

Einfach, schnell, lecker Für den spontanen Hunger: Rezept für eine Tassenpizza in nur einer Minute

Tassenpizza
Lust auf Pizza, aber keine Lust auf Aufwand? Die saftige Tassen-Variante wird in Rekordgeschwindigkeit zubereitet und kann sofort genossen werden.

© Ahmed Benzerguine / Getty Images
Manchmal ist Pizza die einzig wahre Lösung. Wenn die Zeit zur Zubereitung fehlt und es wirklich schnell gehen soll, greifen wir zur Tassenpizza – und stillen spontane Gelüste in Rekordgeschwindigkeit. Das Rezept.

Pizza – jeder kennt sie, jeder liebt sie. Sie ist der Inbegriff der italienischen Küche und zählt zu den beliebtesten Speisen weltweit. Die erste Pizza, belegt mit Tomatensauce und zubereitet, wie wir sie heute kennen, entstand vermutlich um 1520 in Neapel. Mittlerweile ist das Gericht aber so beliebt, dass die Kunst des neapolitanischen Pizzabackens offiziell als immaterielles UNESCO-Kulturerbe der Menschheit anerkannt ist.

Pizza-Weltmeister

Wie sie am liebsten verspeist wird? To Go, zum Mitnehmen, direkt aus der Hand. Jede Sekunde werden weltweit 951 Pizzen verspeist – pro Jahr kommt man so auf 30 Milliarden Stück, vorwiegend dank des enorm hohen Pizza-Konsums in den USA. Während die Italiener mit jährlich fünf Kilogramm Pizza pro Kopf zur Summe beitragen, verdrückt jeder US-Amerikaner allein 13 Kilogramm pro Jahr. Die traditionell italienische Variante mit hauchdünnem Boden, gebacken in einem Steinofen und bestrichen mit Knoblauchöl und feinster Tomatensauce hat mit der heutigen, amerikanisch-modernen, dickbodigen Variante mit Käserand und Hackfleischbelag aber herzlich wenig zu tun. Macht nichts, denn beide Versionen zeigen, wie vielseitig Pizza sein kann – schließlich schmeckt jede auf ihre Weise unwahrscheinlich gut.

Blitz-Pizza: Fluffiger Teig in nur wenigen Minuten

Vielseitig ist auch unsere Tassenpizza. Sie erhebt jedoch ebenfalls nicht den Anspruch, der italienischen Pizza das Wasser reichen zu können, ist jedoch perfekt für spontane Pizza-Gelüste und punktet mit einem herrlich fluffigem Teig.  Ein weiterer Bonus: Die Blitz-Pizza ist in wenigen Minuten zusammengerührt und in nur einer Minute in der Mikrowelle gebacken. Das stundenlange Gehen-Lassen und aufwendige Ausrollen des Pizzateiges fällt weg, die Küche bleibt sauber und die Gelüste werden in wenigen Minuten befriedigt. Besser geht’s nicht, oder?

Das Basisrezept des Blitz-Pizzateiges besteht aus lediglich fünf Zutaten, die sich meist in jeder Küche finden lassen. Aus Mehl, Backpulver, einer Prise Salz, Milch und Olivenöl wird ein schneller Teig zusammengerührt. Was auf einer Pizza in keinem Fall fehlen darf? Die Tomatensauce. Die schnelle Variante wird aus passierten Tomaten, Knoblauch, Oregano und einem Hauch Pfeffer hergestellt. Alternativ können Sie zu einer fertigen Pizzasauce greifen oder Ihre eigene gleich auf Vorrat produzieren. Die restliche Zubereitung ist selbsterklärend: Käse und Belag nach Wahl vollenden das Prachtexemplar und schon wandert die Blitz-Pizza in die Mikrowelle. Eine Minute auf höchster Stufe gebacken und voilà – die Tassenpizza steht dampfend vor Ihnen. Wie das duftet!

Facettenreicher Pizza-Spaß

Als Belag können Sie so gut wie alles verwenden, was Ihr Herz begehrt. Besonders gut funktionieren Toppings wie Mais, Olivenscheiben oder Kapern. Fleischliebhaber greifen zu Mini-Peperoni, Exoten zu Ananasscheiben. Auch Gemüse-Beläge wie in Scheiben geschnittene Champignons, Paprika oder frische Tomaten eignen sich als spannendes Pizza-Topping und bringen tolle Nuancen in den Tassenpizzen-Genuss. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien lauf und entdecken Sie Ihre Lieblingsvariante. Guten Appetit.

Rezept für eine Blitz-Tassenpizza

Zutaten

  • 4 gestrichene Esslöffel Weizenmehl, Typ 405
  • ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 bis 3 Esslöffel Milch
  • 1 Esslöffel Olivenöl, nativ
  • 1 Esslöffel passierte Tomaten
  • ½ Teelöffel granulierter Knoblauch
  • ½ Teelöffel Oregano
  • Pfeffer
  • Belag nach Wahl z.B. Peperoni, Olivenscheiben, Kapern, Gemüse
  • 1 Esslöffel Reibekäse

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver und Salz in einer mikrowellenfesten Tasse vermengen.
  2. Milch und Olivenöl hinzugeben und verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Er sollte leicht klebrig und fest sein, passen Sie die Milchmenge entsprechend an.
  3. Die schnelle Tomatensauce aus passierten Tomaten, Knoblauch und Oregano anmischen. Mit Pfeffer würzen und auf den Teig geben.
  4. Den Reibekäse auf der Sauce verteilen und die Tassenpizza nach Wunsch belegen.
  5. Bei 1200 Watt (höchste Stufe) für eine Minute in der Mikrowelle backen.
  6. Vorsichtig herausnehmen – Achtung heiß! – und sofort genießen.

Quelle: Galileo


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker